WirtschaftsBlatt über das Erfolgsgeheimnis: Der Wille zur Veränderung von Jens Tschebull

Kommentar 3.6.2000

Wien (OTS) - Die Hermespreise 2000, die am Dienstag vergeben
wurden, zeigen die Vielfalt der Wege, die zum Erfolg führen. Es gibt in der Wirtschaft keine Patentrezepte und keinen vorgezeichneten Weg zum erfolgreichen Unternehmer. Gerade das risikoreiche Abweichen vom üblichen Weg zeichnet den Erfolgsunternehmer aus. Unternehmertum ist auch nicht "in die Wiege gelegt" : Zwei der Hermespreisträger sind Beamtensöhne, die mehr oder weniger zufällig in den Grosshandel einstiegen und dann, nachdem sie ihre Branche kennen gelernt und ihre Chancen erkannt hatten, den Sprung zum Fabrikanten wagten. Für einen Preisträger kam die Wende zum Welterfolg durch eine Krise, die ihn mit einer konventionellen Produktion an den Rand des Konkurses gebracht hatte und erkennen liess, dass die strategisch angestrebte technische Führerschaft auf einem Spezialgebiet das beste Erfolgs-und Überlebensrezept ist. Ein anderer Hermespreisträger wieder wurde - als Ordensmann und Religionslehrer - in unternehmerische Verantwortung geworfen, die er nie angestrebt hatte. Er nahm die Herausforderung an und wurde zu einem international erfolgreichen Mittelunternehmer. Für wieder einen anderen war die Liebe zu seinem Beruf und der Wunsch, ein Produkt ganz nach seinem Willen zu gestalten - und nicht nur der primitive Wunsch, reich zu werden - die Triebfeder, sich selbstständig zu machen. Der materielle Wohlstand kommt bei Erfolgsunternehmen automatisch dazu, er ist nur selten die eigentliche Triebfeder von Erfolgsunternehmern. Ein gemeinsamer Wunsch erfolgreicher Unternehmer scheint der Wille zur Veränderung zu sein; zur Veränderung einer ganzen Branche, eines Produkts, des eigenen Unternehmens und seiner selbst: Der mentale Wandel vom Verbraucher dessen, was andere anbieten, zum Anbiete= r dessen, was andere brauchen. Diese Weichenstellung scheint vielen Österreichern schwer zu fallen. Daher gibt es unter den Erwerbstätigen in Österreich nur sechs Prozent Selbstständige, während es im EU-Durchschnitt elf Prozent sind. Die Lebensgeschichten erfolgreicher Unternehmer sind dazu geeignet, schlummernde Talente zu wecken. Ab kommendem Dienstag werden die Hermespreisträger 2000 im WirtschaftsBlatt einzeln vorgestellt. (Schluss) JT

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

WirtschaftsBlatt
Redaktionstel.: Tel. 01/91919-305

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWB/OTS