BTFT 2000 vom 7. - 9. Juni 2000 im Congress Casino Baden

Eine Veranstaltung der OETHG (Österreichische Theatertechnische Gesellschaft)

Baden (OTS) - DER COUNTDOWN LÄUFT:

In sechs Tagen startet die international renommierte Spezialfachmesse für die Bereiche Bühnen-, Event- und Veranstaltungstechnik - die BTFT 2000.

Wenn mit kommendem Mittwoch, dem 7. Juni 2000, die 8. Bühnentechnische Fachtagung - die BTFT 2000 - im Congress Casino Baden ihre Pforten öffnet, steht bereits ein neuer Ausstellerrekord für diesen Bereich fest: 52 Aussteller präsentieren heuer vom 7. - 9. Juni 2000 Produktneuheiten und aktuelle Trends sowie die neuesten Entwicklungen und Kreationen für die Bereiche Bühnen-, Event- und Veran-staltungstechnik. In zahlreichen Veranstaltungen, Workshops, Diskussionen und Arbeitskreisen wird damit Österreichs zentrale Stellung auf diesem Sektor einmal mehr unter Beweis gestellt. Einer der Höhepunkte wird heuer die Verleihung des Tonmeisterpreises "Das Mikrophon in Gold" im Stadttheater Baden darstellen.

Diese hochkarätige Veranstaltung gilt als international renommierte Fachtagung mit Firmenforum für Veranstaltungstechnik und Organisation und führt in- und ausländische Experten aus allen Branchen der Veranstaltungstechnik, wie Theater, Bühne, Film, Fernsehen, Event- und Merzweckhallenmanagement zusammen. Im Millenniumsjahr wird sie zum achten Mal von der OETHG, der Österreichischen Theatertechnischen Gesellschaft, veranstaltet und steht unter dem persön-lichen Ehrenschutz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und dem Bürgermeister der Stadt Baden, Professor August Breininger.

Öffnungszeiten: Mi 7., Do 8.6.2000: 10.00 - 18.00 Uhr
Fr 9. 6.2000: 10.00 - 14.00 Uhr

Um 10.000 Uhr MEZ wird Bürgermeister - Stv. Dir. Franz Geiger am Mittwoch, den 7.6.2000 im Beisein zahlreicher Prominenz aus Politik, Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft diese international renommierte Kommunikationsplattform mit einer Kostümvorführung der Theaterservice GmbH eröffnen.

Der Präsident der OETHG, Dir. DI Jörg Kossdorff, wird in seinen Ausführungen die internationale Koordinations- und Kommunikationsarbeit der OETHG unterstreichen und betonen, dass die OETHG nunmehr die größte Interessensgemeinschaft aller im szenisch technischen Bereich Tätigen ist und als solche sich als aktiver, engagierter und kompetenter Partner im internationalen Marktsegment zu positionieren versteht.

Die Ziele dieser Fachausstellung wird Ing. Klaus Lukesch, Vizepräsident der OETHG und bereits langjähriger Leiter der Ausstellung bei der offiziellen Führung durch die Fachausstellung skizzieren: sie gehen weit über die Firmenpräsentationen hinaus und begründen mit den Erfolg dieser Veranstaltung, da die Bühnentechnische Fachtagung wesentliche Akzente für Innovation und Weiterbildung setzt. Sei es in Form von Fachvorträgen, Vorführungen, Simulationen, Workshops oder in den zahlreichen internationalen Arbeitskreisen. So etwa heuer schwerpunktmäßig zu den Themen Arbeitssicherheit, Evaluierung, Kostümbelange, Feuereffekte und Pyrotechnik, Qualitäts- und Facility Management. Mit dieser gezielten Informationsverbreitung und der breiten Palette der Kommunikationsplattform trägt die BTFT 2000 dem Trend nach Aus- und Weiterbildung in den Kulturbetrieben insbesondere über den neuesten Stand der Technik Rechnung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressebetreuung: Margarita Lenz
Meissauergasse 2A/2/98
1220 Wien
Telefon: 01 203 04 80
Fax: 01 203 04 33
Mobil: 06991 101 22 73
E-Mail: headline@apanet.at

OETHG (Österreichische Theatertechnische
Gesellschaft)
Alfred Rieger
1090 Wien, Maria Theresienstraße 11
Tel: 01 51 444 45 20, oder DW 45 02,
Fax: 01 51 444 45 23
E-Mail: alfred.rieger@burgtheater.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS