Mitteilung gem. § 37 MedienG.

Wien (OTS) - Auf Antrag von Herrn Ing. Peter Westenthaler,
GZ 9bE Vr 3039/00, Hv 1770/00, wurde der Verlagsgruppe NEWS nachfolgende Veröffentlichung aufgetragen:

Mitteilung gem. § 37 MedienG

Mit OTS-Presseaussendung vom 31.3.2000 wurde gegen Ing. Peter Westenthaler der Vorwurf erhoben, er schrecke nicht davor zurück, "Gerichte durch Vorlage von ganz offensichtlich falschen "Gutachten" in die Irre zu führen", NEWS werde ihn deshalb wegen Verleumdung anzeigen. Ing. Peter Westenthaler erachtet sich dadurch in seiner Ehre gekränkt und beantragt die Zuerkennung einer Entschädigungszahlung sowie Urteilsveröffentlichung, das Verfahren ist beim Landesgericht für Strafsachen Wien anhängig.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS