GPA-SchülerInnen gegen Fehlstunden-Pranger

Vorschläge der PflichtschullehrerInnengewerkschaft wenig sinnvoll

Wien (GPA/ÖGB). Kritik an den Vorschlägen der PflichtschullehrerInnengewerkschaft, Fehlstunden von SchülerInnen in den Abschlusszeugnissen auszuweisen, üben die GPA-SchülerInnen. Die Vorschläge seien rückschrittlich und gingen am Kern des Problems vorbei ***

”Kollege Helm hat schon Recht, wenn er meint, reguläre Noten sagten wenig über das soziale Verhalten von SchülerInnen aus. Eine zusätzliche Zahl am Abschlusszeugnis hilft da aber auch nichts”, so der Bundesvorsitzende der SchülerInnengewerkschaft, Dominik Gries.

”Wenn im Laufe eines Jahres Fehlstunden aufkommen, dann kann das vielerlei Gründe haben: Lange Krankheiten, der Besuch von Seminaren und Veranstaltungen außerhalb der Schule, sind sicher kein gerechtfertigter Grund, SchülerInnen hier mit einer nichts sagenden Zahl am Zeugnis zu brandmarken. Und sollte es bei einem Schüler wirklich so viel unentschuldigte Fehlstunden geben, dann ist es am Ende des Schuljahres wirklich zu spät. Dann bringen Sanktionen wohl gar nichts mehr - außer Psychohygiene für LehrerInnen. Sinnvoll wären hier Maßnahmen während des Schuljahres ”, meint der SchülerInnengewerkschafter.

”Gerade im Pflichtschulbereich ist es illusorisch zu glauben, durch eine Zahl auf einem Zeugnis soziales Verhalten ändern zu können. Hier stecken meistens wirkliche Probleme hinter Verhaltensauffälligkeiten, die pädagogische Maßnahmen statt Repression erfordern. Abgesehen davon, dass es bereits eine Betragensnote gibt: Wir halten die Vorschläge der LehrerInnen für kurzsichtig und zu wenig innovativ.”, so Gries abschließend.

ÖGB, 2. Juni 2000 Nr. 451

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

GPA-Jugend,
Lonita Kuyumji, 313 93-457, eMail: lonita.kuyumji@gpa.at

Eva Scherz, 313 93-230, eva.scherz@gpa.at

Rückfragen:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB