Beziehung Bank - Kunde eignet sich nicht für politische Polemik

Preis-Leistungsverhältnis für den Bankkunden in Österreich besonders günstig

Wien (PWK) - Die Bundessektion Bank + Versicherung der Wirtschaftskammer Österreich wendet sich entschieden gegen politische Polemik im Zusammenhang mit Mahnschreiben des Vereins für Konsumenteninformation an einige Kreditinstitute wegen angeblich rechtswidriger Allgemeiner Geschäftsbedingungen.

Die Kreditwirtschaft arbeitet seit beinahe zwei Jahren an einer umfassenden Neugestaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit dem Ziel, diese im Sinne der Rechtsentwicklung klarer und kundenfreundlicher zu gestalten. In diese Gespräche sind namhafte Zivilrechtsexperten aus dem universitären Bereich eingebunden.

Von Beginn an waren die Konsumentenschützer über den Diskussionsstand voll informiert. Aufgrund schriftlicher Stellungnahmen der Konsumentenschützer wurden die Entwürfe für die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sogar nochmals im Sinne eines verbesserten Verbraucherschutzes überarbeitet.

Umso unverständlicher ist es, dass nunmehr bevor es dazu überhaupt Expertengespräche gegeben hat, Abmahnungsschreiben seitens des Vereins für Konsumenteninformation versendet und Klagen angekündigt werden.

Das dabei ebenfalls genannte "Instrument der Sammelklage" ist dem österreichischen Recht überhaupt fremd und stellt einen völlig unzulässigen Zusammenhang her.

Zu der ebenfalls angeschnittenen Frage der Zinsgleitklausel bei Verbraucherkrediten muss festgehalten werden, dass es seit dem 1.3.1997 eindeutige gesetzliche Bestimmungen gibt, an denen sich die österreichische Kreditwirtschaft ausrichtet.

Soweit es sich um Altkredite handelt, haben die Kreditinstitute ihre Zinsgleitklauseln der damaligen Rechtslage entsprechend gestaltet.

Darüber hinaus muss in diesem Zusammenhang nochmals und wieder festgehalten werden, dass das Preis-Leistungsverhältnis für österreichische Bankkunden auch im Bereich des Privatkredites deutlich günstiger als in den Nachbarländern ist, was aus der Zinsspannenentwicklung leicht abzuleiten ist. (Schr)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Bundessektion Bank und Versicherung
Dr. Herbert Pichler
Tel.: (01) 50105-3131

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK