DV-Job AG Österreich: neue Kundenberaterin Ingrid Scholz

IT-Jobbörse erhöht nach starkem ersten Quartal Umsatzprognose für 2000 Die DV-Job AG - http://www.DV-Job.at - verstärkt ihr Österreich-Engagement mit einem weiteren aktuellen Neuzugang: Zwtl.: Neu im Team: Ingrid Scholz

Wien (OTS) - Ingrid Scholz, 47, ist ab sofort die neue Kundenberaterin für Österreich. Sie wird sich in Wien verstärkt um bestehende Kunden der DV-Job AG vor Ort sowie um den Bereich New Business kümmern. Ingrid Scholz hatte zuletzt als Werbeleiterin für Siemens Hausgeräte in Baden-Württemberg gearbeitet und verfügt zudem über Werbe- und Marketing-Erfahrung unter anderem im Bank- und Kreditgewerbe, der Werbe- und der Autobranche. Kunden und Interessenten erreichen Frau Scholz unter 0676/608 33 70 oder per mail: i.scholz@DV-Job.at

Das Unternehmen verzeichnete in Deutschland im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erneut ein starkes Umsatzwachstum gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Erhöhung der Umsatzprognose - Umfirmierung in Job-Today geplant

Konkret verzeichnete man eine Steigerung um 186 Prozent auf 1,46 Millionen Euro. Vorstand Dr. Andreas Albath: "Wir gehen davon aus, die geplante Umsatzhöhe für 2000 von 5,6 Mio. Euro mit 6,4 Mio. Euro deutlich zu übertreffen." Die Entwicklung in Österreich - hier ist man seit September '99 präsent - zeige ebenfalls einen positiven Trend, erste konkrete Zahlen wird es in rund drei Monaten geben. Bei der Hauptversammlung Ende Juni soll zudem die Umfirmierung in Job-Today AG beschlossen werden. Mit dem neuen Namen will man der dynamischen Entwicklung des Unternehmens seit 1998 Rechnung tragen. Die DV-Job AG ist heute der führende europäische Anbieter auf Branchen und Regionen spezialisierter Internet-Stellenmärkte.

Darüber hinaus soll das Grundkapital von 2,8 Mio. Euro aus Gesellschaftsmitteln auf 5,6 Mio. Euro erhöht werden. Jeder Aktionär der Gesellschaft erhält für jede gehaltene Aktie eine weitere unentgeltlich. Zur weiteren Wachstumsfinanzierung beabsichtigt man, das genehmigte Kapital auf 2,8 Mio. Euro zu erhöhen. Bedingtes Kapital in Höhe von 0,28 Mio. Euro soll einem Stock-Option Programm für Mitarbeiter dienen.

Zuletzt gab auch die Berliner Effektenbank eine Kauf-Empfehlung für DV-Job Aktien ab. Begründung des Instituts: Vor allem die konsequente Spezialisierung auf Branchen und Regionen, aber auch die Erschließung neuer Geschäftsfelder wie etwa die Vergabe von Internet-Softwarelizenzen seien erfolgversprechende Strategien.

Financial Times Deutschland mit Software von DV-Job

Nachdem man verschiedene Stellenmarktplattformen geprüft hatte, entschied sich die Financial Times Deutschland für die Lösung der DV-Job AG zum Betrieb von "PositioNet" - einer Online-Jobbörse für Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzbereich:
http://jobs.positionet.de. Weitere Lizenzvergaben an leistungsfähige, zielgruppenspezifische Anbieter außerhalb des Fokus der DV-Job AG sind vorgesehen. Peter Nietzold: "Damit entsteht für die DV-Job AG eine weitere Erlösquelle mit hohem Ertragspotenzial." Gerade kleinere, stark spezialisierte Stellenmärkte in den Printmedien suchen oft eine günstige Internet-Ergänzung ihrer Aktivitäten.

Auch die DV-Job AG verfolgt eine konsequente Cross Media-Strategie:

Kooperationen mit Jobfinder und it & t business

Der Jobfinder ist ein zielgruppenspezifisches Personal-Anzeigenblatt im deutschsprachigen IT- und EDV-Umfeld. Es erscheint monatlich in einer Auflage von 90.000 Stück in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ab sofort können die Leser des Jobfinder auch auf Stellenangebote der DV-Job AG zugreifen. Auf der Homepage des Jobfinder - http://www.jobfinder.de - findet man zudem einen Link zum OnlineAngebot des Unternehmens.

Speziell in Österreich ist die DV-Job AG eine ähnliche Kooperation mit dem Branchenmedium"it & t business" eingegangen. Auf der Web-Site des Mediums - www.itmedia.at - findet man über den Button "Kooperationen" rasch und einfach den Weg zu Angeboten und Dienstleistungen der DV-Job AG. Zugleich wird in der Print-Ausgabe des Magazins jeweils über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Internet-Stellenmärkte berichtet.

Weitere Infos und ein Hi-Res Foto von Ingrid Scholz zum Download finden Sie im Online Medien Service von AiGNER PR:
http://ww.aigner-pr.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Peter Aigner
Tel.: +43-1 718 28 00-13
e-mail: peter@aigner-pr.at

: AiGNER PR,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS