Kreative Auseinandersetzung mit der eigenen Arbeit BILD

Land belohnt interne Verbesserungsvorschläge

Bregenz (VLK) - In der Privatwirtschaft ist das interne Vorschlagswesen ein weitverbreitetes Instrument der Arbeitsorganisation, seit zwei Jahren wird es auch in der Vorarlberger Landesverwaltung erfolgreich praktiziert. Im
Landhaus überreichte Landesamtsdirektor Werner Brandtner
kürzlich Geld- und Sachpreise an eine Reihe von
Landesbediensteten, die durch ihre Vorschläge zur
Vereinfachung bzw. Verbesserung von Arbeitsabläufen in ihrer Dienststelle beigetragen haben. ****

Das interne Vorschlagswesen wurde vor zwei Jahren in den Dienststellen des Landes Vorarlberg auf Initiative von Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesamtsdirektor
Brandtner eingeführt. "Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
der Landesverwaltung bietet sich dadurch die Möglichkeit,
sich aktiv und kreativ mit der eigenen Arbeitssituation auseinanderzusetzen. Außerdem wird auf diese Weise der Dialog untereinander und mit den Vorgesetzten gefördert", so
Sausgruber.

Bei der Prämierung im Landhaus dankte Landesamtsdirektor Brandtner allen Bediensteten, die Vorschläge eingereicht
haben: "Von diesem Engagement im Dienste einer effizienten Landesverwaltung profitieren sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch die Bürgerinnen und Bürger in unserem
Land."

Einige Beispiele aus der Liste der Preisträger:

Josef Schnetzer (Abteilung Straßenbau Feldkirch):
Entwicklung eines Reinigungsgerätes für Tunnelschrammbord
sowie eines Gerätes zur maschinellen Entfernung von
Gummilappen, die zur Absicherung von Gegenverkehrsbereichen
auf der Autobahn aufgeklebt werden. Die beiden Geräte
ermöglichen eine jährliche Ersparnis von 100.000 Schilling
(7.270 Euro) bzw. von 40.000 Schilling (2.900 Euro).

Josef Lang (Bezirkshauptmannschaft Bregenz): Entwicklung
eines leistungsfähigen Computerprogrammes, das sich heuer bei
den Gemeindewahlen bestens bewährt hat. Durch den Einsatz
dieses Programmes konnten 150.000 Schilling (10.900 Euro)
eingespart werden.

Andreas Sailer (Gehaltsbemessungsstelle): Verbesserung im Zusammenhang mit der Ausgabe von Verkehrsverbund-Netzkarten,
was eine jährliche Kostenreduktion von 18.000 Schilling
(1.300 Euro) ermöglicht.

Harald Gudauner und Klaus Koch (Landeswasserbauamt):
Entwicklung eines EDV-Programmes zur Aktenverwaltung. (gw/dw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL