25 Jahre NÖ Landessportfachrat

Prokop: Gedeihliches Miteinander als Hauptstärke des NÖ-Sports

St. Pölten (nlk) - Aus Anlaß einer Feier zum 25-Jahr-Jubiläum des NÖ Landessportfachrates heute in St. Pölten informierte Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop über die Wertigkeit des Sportfachrates für die Sportarbeit und -politik im Land. Der Sportfachrat garantiere die Wahrnehmung des gemeinsamen Interesses aller Sportzweige, damit die Akzeptanz aller Sportarten und so ein gedeihliches Miteinander, die Hauptstärke des Sports in Niederösterreich. Der Sportfachrat habe die Kompetenz, die Ziele des Sports zu formulieren und seinen Stellenwert zu heben. Neben der wichtigen Rolle des Sportfachrates bei der Erichtung der Landessportschule in St. Pölten, und den Jugend- und Seniorensportaktivitäten betonte Prokop insbesondere das Mitwirken an der Sport-Kollektiv-Unfallversicherung. Bisher seien 38 Verbände mit über 60.000 Versicherten beigetreten, im Jahr 1999 etwa wurden 243 Schadensfälle bearbeitet.

Die wachsende Bedeutung des Sports, so Prokop weiter, spiegle sich auch in den Budgetzahlen des Landes der vergangenen 25 Jahre wieder. Im Jahr 1975 sei ein Betrag von ca. 27 Millionen Schilling zur Verfügung gestanden. Das Budget 2000 sehe Ausgaben in der Höhe von ca. 122 Millionen Schilling vor, davon sind ca. 47 Mio S für den Sportstättenbau vorgesehen. Das Sportbudget des Landes, das auch weiterhin keinen Kürzungen bei den Ermessensausgaben unterliege, sehe u.a. auch die finanzielle Unterstützung der Dach- und Fachverbände vor. Im Jahr 1999 wurden 47 Fachverbände mit rund 3,6 Mio S gefördert. Subventionen für den Einsatz von geprüften Trainern und Lehrwarten erhielten im Vorjahr 46 Fachverbände.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

027 42 / 200 2175
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK