Das Österreich-Wetter vom 01.06.2000

Ein Service von APA/OTS und METEO-data Aktuelles bei METEO-data: Das passende Wetter für Ihre Homepage finden Sie unter http://www.meteodata.com

Seewalchen (OTS) - Österreich: Gesamtwetterlage plus Vorschau für die nächsten 3 Tage:

Österreich:
. Über dem Ostalpenraum macht sich zunehmend Hochdruckeinfluss bemerkbar. Dabei halten sich in der Früh und am frühen Vormittag noch Restwolken und Nebelfelder, die sich aber bald auflösen sollten. Spätestens am Nachmittag scheint dann im ganzen Land die Sonne. Mit Temperaturen zwischen 16 und 23 Grad ist es schon deutlich milder als zuletzt.

Vorschau:
Vorerst hält das Schönwetter an. Im ganzen Bundesgebiet scheint von der Früh weg die Sonne. Mit Zustrom subtropischer Warmlust steigen die Temperaturen bis 30 Grad an, Baden wird damit wieder ein Thema. Zum Sonntag hin steigt aus dem Nordwesten die Gewittergefahr an.

Wien:
Am Feiertag stellt sich im Wiener Raum sonniges und auch wieder wärmeres Wetter ein. Restwolken und Frühnebelfelder sollten sich bald auflösen. Der Wind lässt nach und die Temperaturen steigen auf Höchstwerte bis über 20 Grad an.

Burgenland:
Am Feiertag stellt sich im Burgenland sonniges und auch wieder wärmeres Wetter ein. Restwolken und Frühnebelfelder sollten sich bald auflösen. Der Wind lässt nach und die Temperaturen steigen auf Höchstwerte bis über 20 Grad an.

Steiermark:
Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt am Feiertag nach Auflösung von morgendlichen Restwolken und Nebelfeldern für recht sonniges und auch wieder wärmeres Wetter. Die Temperaturen steigen wieder auf Höchstwerte bis über 20 Grad an.

Kärnten:
Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt am Feiertag nach Auflösung von morgendlichen Restwolken und Nebelfeldern für recht sonniges und auch wieder wärmeres Wetter. Dabei können sich die Restwolken im Unterkärntner Raum und in Klagenfurt bis weit in den Vormittag hinein halten, wohingegen es in Richtung Osttirol bald sonnig sein wird. Die Temperaturen steigen wieder auf Höchstwerte über 20 Grad an. Der Wind lässt nach.

Tirol:
Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt am Feiertag wieder für sonniges und auch wärmeres Wetter. Dabei soll man sich in der Früh von Restwolken bzw. Nebelfeldern, die sich über den Tälern breitgemacht haben, nicht beirren lassen. Mit Fortdauer des Tages trocknet die Sonne die feuchte Luft auf, sodass sich noch ein sehr sonniger und freundlicher Tag einstellt. Die Temperaturkurve zeigt nach oben, die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 23 Grad.

Vorarlberg:
Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt am Feiertag wieder für sonniges und auch wärmeres Wetter. Dabei soll man sich in der Früh von Restwolken bzw. Nebelfeldern, die sich über den Tälern breitgemacht haben, nicht beirren lassen. Mit Fortdauer des Tages trocknet die Sonne die feuchte Luft auf, sodass sich noch ein sehr sonniger und freundlicher Tag einstellt. Die Temperaturkurve zeigt nach oben, die Höchstwerte liegen zwischen 18 und 23 Grad.

Salzburg:
Zunehmender Hochdruckeinfluss sorgt am Feiertag nach Auflösung von morgendlichen Restwolken und Nebelfeldern für recht sonniges und auch wieder wärmeres Wetter. Die Temperaturen steigen wieder auf Höchstwerte über 20 Grad an. Der Wind lässt nach.

Oberösterreich:
Am Feiertag stellt sich in Oberösterreich sonniges und auch wieder wärmeres Wetter ein. Nur am frühen Vormittag halten sich in den Stau-und Beckenlagen noch dichtere Restwolken und Nebelfelder. Der Wind lässt nach und die Temperaturen steigen auf Höchstwerte bis über 20 Grad an.

Niederösterreich:
Am Feiertag stellt sich in Niederösterreich sonniges und auch wieder wärmeres Wetter ein. Nur am frühen Vormittag halten sich in den Stau-und Beckenlagen noch dichtere Restwolken und Nebelfelder. Der Wind lässt nach und die Temperaturen steigen auf Höchstwerte bis über 20 Grad an.

Aktuelles bei METEO-data:
Das passende Wetter für Ihre Homepage finden
Sie unter www.meteodata.com

Rückfragehinweis: METEO-data
Tel.: 07666/8799... Fax: .07666/8799-21
e-mail: meteodata@meteodata.com
Homepage: http://www.meteodata.com

Ein Service von APA/OTS und METEO-data

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Rene Hellwig
Tel.: 076 66/8799 DW 19
e-mail: rene.hellwig@meteodata.netMeteo-data GesmbH

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WET/WET