ÖBB Investitionsoffensive in der Steiermark macht sich bezahlt: Hochleistungslok Taurus mit steirischem Know-How - BILD (web)

Graz (OTS) - Rund 530 Millionen Schilling haben die ÖBB in den letzten Jahren in den TS-Standort (Technische Services) in Knittelfeld investiert. Durch die Modernisierung der Stahl- und Aluminiumkomponentenfertigung ist es den ÖBB möglich, wesentliche Teile der stärksten und schnellsten Zweifrequenzlokomotive Europas in Knittelfeld zu fertigen. Seit letztem Wochenende fahren bereits elf Hochleistungsloks mit diesen in Knittelfeld gefertigten Bestandteilen.

Im ÖBB-Werk Knittelfeld in der Steiermark befindet sich nicht nur Europas modernstes Kompetenzzentrum für die Radbearbeitung. In der mit innovativsten Technologien ausgestatteten Stahl- und Aluminiumkomponentenfertigung werden wichtige Teile der Hochleistungslok Taurus produziert. Mit Aufträgen wie diesen kann der TS Standort Knittelfeld erneut das technische Know how seiner Mitarbeiter unter Beweis stellen.

27 Teile für den Taurus

Über 20 der 133 in der Stahl- und Aluminiumkomponentenfertigung tätigen ÖBB-Spezialisten sind ausschließlich mit der Herstellung von Komponenten für die neue Hochleistungslok beschäftigt. Insgesamt 27 Teile für Untergestell, Rahmen, Führerhaus, Kasten, Verkleidungen, Schränke, und Türen - alle aus Stahl und Alu - werden am Standort Knittelfeld für die Weiterverarbeitung produziert. Endgefertigt wird der Taurus am TS-Standort Linz.

Die Erfolgsstory des TS Standortes Knittelfeld ist neben den Investitionen der ÖBB auf die enorme Flexibilität der insgesamt 550 Mitarbeiter zurückzuführen. Rund 80% der Mitarbeiter arbeiten heute in Tätigkeitsbereichen die im Rahmen der Umstrukturierung völlig neu definiert wurden. Durch die Bereitschaft der Belegschaft umzulernen, ist es gelungen, einen prosperierenden Standort in Knittelfeld zu schaffen.

Taurus bereits im Einsatz

Seit letztem Wochenende befördert der starke Taurus Güterzüge von Rail Cargo Austria auf der West-, Nord- und Ostbahn sowie in Deutschland zwischen Salzburg und München und ermöglicht dadurch schnellere Cargoverbindungen und höhere Beförderungsmengen. Ab Herbst fährt der Taurus zusätzlich über Tauern- und Schoberpass. Im Personenverkehr ist der Taurus zunächst entlang der Westbahn im Einsatz. Insgesamt sollen 25 Hochleistungsloks dieses Jahr den Betrieb aufnehmen. Derzeit haben die ÖBB175 Hochleistungsloks bei der Firma Siemens mit einer Option auf weitere 225 Stück in Auftrag gegeben.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.apa.at
verfügbar ab ca. 13.00 Uhr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Kommunikation Steiermark
Renato Valle
Tel + 43 316 9300 481
Fax + 43 316 9300 489
www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS