Ab 5. Juni: Jugendsportaktion mit pädagogischer Betreuung

Wien, (OTS) Aufgrund einer Studie, die Vizebürgermeisterin Sportstadträtin Grete Laska in Auftrag gab, wonach Kinder und Jugendliche nur mangelhaft und falsch Sport betreiben, startet die diesjährige Jugendaktion des Sportamtes und zwar erstmals unter pädagogischer Betreuung bereits am 5. Juni.****

Grete Laska: "Früher hatte das Schulangebot der unverbindlichen Übungen oft den Weg zu den Vereinen verstellt. Mit der Rücknahme dieser Stunden entstand ein Loch, das nun korrigiert werden muss." Die Vizebürgermeisterin appelliert geradezu an die Eltern, die hier Vorbildwirkung haben: "Regelmäßige Bewegung, so zehn Minuten pro Tag, würden schon reichen, ist aber ungemein wichtig. Sport ist Gesundheitsvorsorge." Auf Initiative von Grete Laska wird nunmehr die längst zur Tradition erhobene Jugendaktion auf 6 Anlagen vorgezogen.

Auf folgenden Anlagen besteht dabei von Montag bis Freitag
von 15 bis 17 Uhr die Möglichkeit, kostenlos zu üben und trainieren: 11., Ravelinstraße; 12., Haydnpark; 15., Auer-Welsbach-Park; 18., Währingerpark; 21., Ringelseeplatz; 23., Ambrosweg. Sportpädagogische Betreuung bei dieser Aktion garantiert, dass auf die individuellen Bedürfnisse und Leistungsfähigkeiten der Teilnehmer eingegangen und dementsprechende Trainingsmöglichkeiten angeboten werden.
(Schluss) hof/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Hans Hofstätter
Tel.: 98 100/319

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK