Hohe Auszeichnung für Bundessektionsobmann Kröll

Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich -Schüssel: "Einer der Väter des heimischen Qualitätstourismus"

Wien (PWK) - Das große goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich erhielt heute, Mittwoch, der Obmann der Bundessektion Tourismus und Freizeitwirtschaft, Komm.Rat Hansjörg Kröll, aus der Hand von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel. Mit dieser Auszeichnung wurde das reiche touristische Lebenswerk des Tiroler Hoteliers und erfolgreichen Standesvertreters geehrt. Kröll ist seit Dezember 1994 als Bundessektionsobmann oberster Vertreter der österreichischen Tourismuswirtschaft.

In seiner vier Jahrzehnte umfassenden Berufslaufbahn trug Kröll mit vielen seiner Initiativen maßgeblich dazu bei, dass die Entwicklung des heimischen Fremdenverkehrs zu einer beispiellosen Erfolgsstory geriet. So setzte er sich stets konsequent für einen grundlegenden Strukturwandel der Branche in Richtung Qualität ein. Seine nach allen Seiten offene und bewährte Gesprächsbereitschaft war ein Eckpfeiler der funktionierenden Sozialpartnerschaft und für vernünftige Lohnabschlüsse im Tourismus. Mit der unter seiner Obmannschaft österreichweit gestarteten Aktion "Gastfreundschaft" setzte er einen weiteren zukunftsträchtigen Schwerpunkt.

Hansjörg Kröll wurde am 25.3.1934 geboren. Schon früh half er auf dem Bauernhof seines Vaters und im familieneigenen "Kramerwirt" in Mayrhofen mit, wo er seit seinem 17. Lebensjahr als begeisterter Gastronom tätig ist. 1977 übernahm er die Führung des seit 300 Jahren im Familienbesitz stehenden Hauses. 1978 wurde dem Traditionshotel die Auszeichnung zuteil, im geschäftlichen Verkehr das Staatswappen zu führen. Kröll betreibt auch eine große Landwirtschaft, den "Plattnerhof", mit zugehöriger Alm auf dem Penken.

Seit 1960 ist er in der Interessensvertretung der gewerblichen Wirtschaft tätig, u.a. als Fachgruppenvorsteher-Stv. der Gastronomie und der Hotellerie, als Sektionsobmann-Stv. der Sektion Tourismus und als Vizepräsident der Wirtschaftskammer Tirol sowie auf Bundesebene als Mitglied des Fachverbandsausschusses Gastronomie und als stellvertretender Bundessektionsobmann. 1985 wurde Kröll zum Vorsteher des Fachverbandes Gastronomie gewählt und führte diesen mitgliederstärksten Fachverband der Wirtschaftskammer Österreich mit großem Erfolg bis zum Jahre 1995.

So wie er in seiner unverwechselbaren Art seit jeher Werbung für seinen Heimatort und das Zillertal macht, so ist er heute als Mitglied des Präsidiums der Österreich Werbung mitverantwortlich für die Gewinnung neuer Gäste aus aller Welt. Die ÖW ist heute auch im internationalen Maßstab eine der erfolgreichsten touristischen Werbeorganisationen. Sein profundes Fachwissen trägt auch in Steuer-und Finanzierungsfragen Früchte. So wirkt er als Aufsichtsrat der Finanzierungs- und Garantiegesellschaft sowie der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank.

Komm.Rat Kröll ist Träger des Ehrenzeichens des Landes Tirol. Nicht vergessen werden sollte die erste, ihm im Jahre 1976 verliehene Auszeichnung, nämlich die Tiroler Lebensrettungsmedaille. (hp)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

BS Tourismus und Freizeitwirtschaft
Syndikus Dr. Michael Raffling
Tel.: (01) 50105-3567Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK