Sozialstation Erlauftal der Caritas ist 20 Jahre alt

LR Kranzl: Mitarbeiterinnen betreuen rund 215 Personen

St.Pölten (NLK) - Die Caritas-Sozialstelle Erlauftal ist 20 Jahre alt. Aus diesem Anlass findet am Freitag, 2. Juni, um 20 Uhr ein Festakt im Gasthaus Hörhan in Purgstall statt, an dem unter anderem auch Landesrätin Christa Kranzl und der ehemalige Caritas-Direktor Ing. Werner Scholz teilnehmen.

Die Sozialstation Erlauftal der Caritas leistete in diesen 20 Jahren rund 278.500 Einsatzstunden. Derzeit werden 215 Personen betreut. Die Station hat 28 Angestellte und rund 30 geringfügig beschäftigte Mitarbeiterinnen, die ihr fachliches Wissen und Können für ältere und kranke Menschen einsetzen.

In den 29 Sozialstationen der Caritas St.Pölten werden 185 Diplom-Gesundheits- und Krankenpfleger, 98 Alten-Pflegehelfer sowie 202 Heimhelferinnen beschäftigt. Überwiegend sind dabei Teilzeitkräfte angestellt. Die 29 Sozialstationen leisten derzeit monatlich rund 24.000 Einsatzstunden. In zahlreichen Pflegekursen werden immer wieder Angehörige geschult, um die Betreuung Pflegebedürftiger zu Hause übernehmen zu können. Auch wird durch zusätzliche Angebote wie Notruftelefon und Essen auf Rädern die Lebensqualität der betreuten Menschen verbessert.

Landesrätin Christa Kranzl meinte, so wie in der Caritas-Sozialstation Erlauftal sei auch in den anderen Stellen dieser Organisation und in der Caritas der Erzdiözese Wien sowie im NÖ Hilfswerk und in der NÖ Volkshilfe eine Vielzahl von Menschen bereit, sich um die Pflege und Betreuung der älteren und kranken Menschen anzunehmen. Diese vielfältig arbeitenden Organisationen, die im Interesse der Bedürftigen gemeinsam an einem Strang ziehen, um den bestehenden Bedarf bestmöglich abzudecken, seien auch in den letzten Jahren immer noch gewachsen. Derzeit sind bei allen vier Organisationen rund 3.120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK