Automobil * Umsatzplus von 45 % im Vergleich zum Vorjahresstichtag realisiert ots Ad hoc-Service: Sachsenring Automobil. <DE0007162208>

Zwickau (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

* Bestes Quartal in der Unternehmensgeschichte der ZMD erreicht

* Zuwachs von 247 Mitarbeitern zum Vergleichsquartal des Vorjahres

Der Auftakt des neuen Jahres verlief für die Sachsenring Automobiltechnik AG sehr positiv. Mit einem Umsatz von rund 77 Mio Euro konnte der bislang höchste Quartalsumsatz in der Geschichte des Unternehmens erreicht werden. Das entspricht einer Steigerung zum Vorjahr von 45%.

Die Gewinn- und Ertragslage des Konzerns nahm ebenfalls eine deutlich positive Entwicklung, da der Konzern zur Absicherung des geplanten Jahresergebnisses im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres bereits 5,94 Mio. Euro im sonstigen betrieblichen Aufwand zur Auflösung im kommenden Planungszeitraum abgrenzen konnte. Diese Ertragsreserve wurde im Beteiligungsergebnis realisiert, während 3/12 (1,98 Mio. Euro) im vorliegenden Ergebnis der ersten drei Geschäftsmonate ausgewiesen ist. Die Material- und Personalaufwendungen konnten signifikant reduziert werden. Außerordentliche Aufwendungen im Zusammenhang mit der starken Akquisitionstätigkeit des Unternehmens in den vergangenen Monaten wurden bereits im ersten Quartal vollumfänglich verrechnet. Der ausgewiesene Jahresüberschuss von 2,27 Mio Euro, die o. g. Ertragsreserve in Höhe von 5,94 Mio. Euro sowie die gute Auftragslage im Konzern sichern eine Planerfüllung für das laufende Geschäftsjahr.

Ein weiterer Garant dafür ist die seit einem Jahr zum Unternehmen zählende Tochter Zentrum Mikroelektronik Dresden GmbH. Nach einem verhaltenen Anlauf im Vergleichsquartal in 1999 konnte zum 31. März 2000 das beste Quartalsergebnis in der Geschichte des Unternehmens eingefahren werden. Das Unternehmen profitiert neben einer hochmotivierten Belegschaft und einem neuen, straffen Management vor allem auch von einer konjunkturellen Hochphase in der Halbleiterindustrie.

Mit dem vorliegenden Quartalsabschluss wurde auch zum ersten Mal die neue Beteiligung NAW Nutzfahrzeuge Arbon konsolidiert. Die Integration in den Sachsenring Konzern schreitet voran. Die Produktion und der Absatz verlaufen planmäßig.

Nach der Trennung vom Maschinenbau und dem Neuzuwachs der NAW kann der Sachsenring Konzern für die weitere Entwicklung nunmehr auf ein Potential von 1883 Mitarbeitern bauen. Das entspricht einer Steigerung zum Vorjahreszeitraum um 15 %.

Der Vorstand der Sachsenring Automobiltechnik AG Zwickau, 31. Mai 2000

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI