Bonifatius mit 25% Umsatzsteigerung im 1. Quartal 2000 / Hohe Anlaufkosten belasten das Ergebnis ots Ad hoc-Service: Bonifatius Hosp.& Sen. AG <DE0005240709>

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Bonifatius Hospital &
Seniorenresidenzen AG konnte ihren Umsatz im ersten Quartal 2000 um 25% auf 8.402 TDM steigern (31.03.1999: 6.714 TDM). Wie erwartet entwickelte sich die Ertragssituation mit einem Fehlbetrag von 1,4 Mio. DM negativ. Durch die Neueröffnung der zum 1. Februar 2000 fertiggestellten Seniorenresidenz in Augsburg entstanden planmäßige Anlaufkosten, die das EBIT des Bonifatius-Konzerns auf -1,9 Mio. DM und den Cash-Flow nach DVFA auf -611 TDM drückten. So weist die Bonifatius AG zum 31.03.2000 einen Bilanzverlust von 465 TDM aus, das DVFA-Ergebnis je Aktie beträgt -0,43 DM, der Cash-Flow je Aktie nach DVFA -0,19 DM.

Aufgrund der Pflegesatzverhandlungen für das Jahr 2000/2001, die seit 01. April bzw. 01. Mai 2000 wirksam sind, erwartet die Bonifatius AG eine Verbesserung des Ergebnisses in den folgenden zwei Quartalen des laufenden Geschäftsjahres.

Nicht zuletzt aufgrund der erfolgreichen Reduzierung der laufenden operativen Kosten in drei Pflegezentren und der Bonifatius Hauptverwaltung in München, ist trotz der Inbetriebnahme der Seniorenresidenz Armbrustergasse in Wien (III. Quartal) und den damit verbundenen Anlaufkosten mit einer weiteren Verbesserung des Ergebnisses zu rechnen.

Die neueröffnete Seniorenresidenz und Pflegezentrum Am Mühlbach in Augsburg hatte durch das hohe Engagement aller beteiligten Mitarbeiter im Februar einen hervorragenden Start. Bis zum heutigen Datum kann die Seniorenresidenz bereits eine 50- prozentige Belegung der Pflegebetten und eine 100-prozentige Belegung der betreuten Wohnungen vorweisen.

Sogar früher als geplant konnte im Mai 2000 der Startschuss für den Bau der Bonifatius Seniorenresidenz und Pflegezentrum Nikolastraße in Landshut gegeben werden. In einer ausgezeichneten Lage in einem gewachsenen Wohnviertel der Stadt entsteht in den nächsten 12-15 Monaten ein Pflegezentrum mit 145 Betten und 16 Betreuten Wohnungen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Bonifatius Hospital & Seniorenresidenzen AG Engelbertstraße 23 81241 München Abt. Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit Tel. (089) 82988-0 Fax (089) 82988-114 E-mail: info@bonifatius-ag.de http://www.bonifatius-ag.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI