Bahn- und Postbus: Einigung über erste gemeinsame Schritte.

Sofortmaßnahmenplan: Werkstättenkooperation und gemeinsames Projektmanagement.

Wien (OTS) - Im Anschluss an die heutige Klausur von ÖBB- und Postvorstand gaben beide Unternehmen bekannt, in Zukunft ihre Bus-Werkstätten gemeinsam zu führen. Dies ist ein erster Schritt in Richtung Kooperation zwischen ÖBB und Post - gewissermaßen die Basis für ein virtuelles Unternehmen. Diese Sofortmaßnahme wurde unabhängig von der weiteren Entwicklung des Bahn- bzw. Postbusses eingeleitet.

Projektmanagement Bahn- und Postbus.

Neben der Werkstättenkooperation wurde von beiden Vorständen ein gemeinsames Projektmanagement installiert. Ziel des Projektmanagements Bahn- und Postbus ist ein klares Konzept für die zukünftige Entwicklung und möglichen Synergien zwischen den beiden Unternehmen.

Ende August soll dieses Konzept der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die Generaldirektoren Draxler und Wais sind sich einig: "Wir wollen mehr Wert und mehr Qualität für den österreichischen Steuerzahler".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michael Hlava
ÖBB-Pressestelle
Tel: +43 1 93 000-38 173
Fax: +43 1 93 000-25 009
e-mail: michael.hlava@kom.oebb.at
Michael Homola
Pressestelle Post AG
Tel: +43 1 515 51-5217
Fax: +43 1 515 51-5217
e-mail: michael.homola@post.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS