Haupt: AK-Gesetz: "Keine Privilegien mehr im geschützten Bereich"

"Durchbruch ist geschafft"

Wien, 2000-05-26 (fpd) - "Der Durchbruch ist geschafft", sagte der freiheitliche Sozialsprecher Mag. Herbert Haupt zur Neufassung des AK-Gesetzes. ****

Damit sei das Ende der Privilegienwirtschaft eingeleitet, betonte Haupt. Die FPÖ löse hiermit eines ihrer zentralen Wahlversprechen ein. "Ab jetzt wird es in den geschützten Bereichen keine Privilegien mehr geben."

Wörtlich sprach Haupt von einem "Meilenstein im Kampf gegen Privilegien". Weitere Schritte würden folgen. Die FPÖ habe das Privilegiendickicht im Kammerbereich seit Jahren durchforstet und werde dies auch weiterhin tun. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC