27. Mai Ballhausplatz: Symposion, Fest für Neuwahlen und Widerstandsnacht

Podiumsdiskussionen unter freiem Himmel (bei Schlechtwetter im MAK) sowie ein buntes Musik- und Performanceprogramm zum "Neuwahltag" der Demokratischen Offensive

Wien (OTS) - "100 Tage Blau-Schwarz sind 100 Tage zuviel". Unter diesem Motto wird die Demokratische Offensive kommenden Samstag ein neuerliches Zeichen des Protestes gegen die FPÖ-ÖVP-Regierung setzen.

Mit einem prominent besetzten Symposion (Beginn: 14.00 Uhr) wird in drei Diskussionsrunden zu den Themen 1. "Tracht, Zwietracht, Niedertracht. Rassismus und Sexismus", 2. "www.haider.ade? Verhaiderung Europas" und 3."Anders regieren. Europa - der österreichische Beitrag. Die Zukunft des Gesellschaftsprojekts" ein öffentlicher Diskurs stattfinden. Es diskutieren: der Philosoph Slavoj Zizek,die Schriftstellerin Marlene Streeruwitz, Politologe Rainer Bauböck, Ex-Frauenministerin Johanna Dohnal, Initiatorin des Frauenvolksbegehrens Eva Rossmann, Sprachwissenschafterin Ruth Wodak, der Journalist Georg Hoffmann-Ostenhof u.v.m. Bei Schlechtwetter wird das Symposion im Foyer des MAK abgehalten.

Nach einem Programm-Beitrag der Komponistin Olga Neuwirth beginnt um 18.00 Uhr das "Fest für Neuwahlen" mit Georg Danzer, der Balaton Kombo, Drahdiwaberl, Otto Lechner, Heinz aus Wien, Celia Mara & Prinz Zeka Systeme, den fünfhaus possen sowie Hubsi Kramar, Performing Restistance und vielen anderen. Durch die "Widerstandsnacht" (Beginn gegen 22.00 Uhr)führen die Pariser Rap-Gruppe "rap-collective sexieme sens" sowie DJs von volkstanz.net.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Joy Antoni (Pressebetreuung)
Tel: 524 99 00-10
Fax: 524 99 99-9
mail: joy.antoni@demokratische-offensive.at
www.neuwahlen.atDemokratische Offensive

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS