Rossmann setzt vereinfachte Steuerberechnung für Hotellerie durch

Wien, 2000-05-24 (fpd) - In Verhandlungen mit Finanzminister Grasser hat Staatssekretärin Mares Rossmann heute beträchtliche Vereinfachungen für die Umsatzsteuerberechnung in der Gastronomie erreicht: ****

Betriebe, die neben der Nächtigung nur ein Frühstück anbieten, können aus Vereinfachungsgründen das gesamte Entgelt weiterhin mit dem 10%igen Umsatzsteuersatz versteuern.
Betriebe, die neben einem Frühstück auch Halb- oder Vollpension oder Speisen à la carte anbieten, können die auf das Frühstück und die Halb- oder Vollpension entfallenden Entgelte entweder nach den tatsächlichen Verhältnissen ermitteln oder folgende Pauschalsätze anwenden: für das Frühstück 5 % des Pauschalentgeltes, für die Halbpension 15 % des Pauschalentgeltes, für die Vollpension 20 % des Pauschalentgeltes.
Bei All-Inclusive Arrangements, die auch Tischgetränke einschließen, ergibt sich für Unternehmer, die die Pauschalsätze in Anspruch nehmen, folgende Neuregelung:
Die Tischgetränke unterliegen so wie die Verpflegung dem Umsatzsteuersatz von 14 %, die auf das Pauschalentgelt anzuwendenden Pauschalsätze erhöhen sich um 5 %. Bei einem Pauschalarrangement mit Vollpension einschließlich Tischgetränken sind daher 25 % des Pauschalentgeltes mit dem 14 %igen Umsatzsteuersatz zu versteuern, bei einem Pauschalarrangement mit nur einer Hauptmahlzeit einschließlich Tischgetränken 20 % des Pauschalentgeltes. An Stelle dieser Regelung kann entsprechend den tatsächlichen Verhältnissen auch eine getrennte Behandlung von Beherbergung und Verpflegung einerseits (10 % bzw. 14 % Umsatzsteuer) und Abgabe von Tischgetränken andererseits (20 % Umsatzsteuer) erfolgen.

Rossmann sieht darin eine Vereinfachung und eine gewisse Rechtssicherheit der Betriebe auch bei künftigen Steuerprüfungen. Durch den freiwilligen Verzicht der weiteren Einhebung für alkoholfreie Getränke (5%) und für Speiseeis (10%) ab 1. Jänner 2001 entfällt damit endgültig die Getränkesteuer. Dadurch entfällt eine gesamte Steuerprüfung. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC