Paul Twaroch als VÖZ-Vertreter im Presserat

Kandidat des Verbandes für nächsten Vorsitz

Wien (OTS) - Der Vorstand des Verbandes Österreichischer Zeitungen hat Prof. Dr. Paul Twaroch als VÖZ-Vertreter in den Österreichischen Presserat entsandt. Twaroch ist gleichzeitig der Kandidat des Verbandes für die im Juni stattfindende Neuwahl des Vorsitzenden dieses Organs der freiwilligen Selbstkontrolle der österreichischen Print-Medien.

Paul Twaroch, langjähriger Generalsekretär des Österreichischen Rundfunks sowie von 1978 bis 1998 für fünf Funktionsperioden niederösterreichischer ORF-Landesintendant, ist nunmehr Herausgeber der Kulturzeitschrift "morgen - nö Kulturberichte”. Der frühere Rechtsanwalt und Vertreter der Republik Österreich im Rahmen der Finanzprokuratur gilt nicht nur als Experte für das Rundfunkgesetz, sondern hat sich ebenso als Lehrbeauftragter wie auch als Experte bei parlamentarischen Beratungen intensiv mit den rechtlichen Grundlagen der Massenkommunikation und des österreichischen Medienrechtes befasst.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Verband Österreichischer Zeitungen
Hannes Schopf,
Tel. 01/533 79 79-19

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOZ/OTS