Städtetag: Oppositionelle serbische Bürgermeister als Gäste

SPERRFRIST 16 UHR

Wels, (OTS) Gemäß seiner jahrelangen Tradition, Politiker aus den östlichen, wie südöstlichen Nachbarstaaten zum Städtetag als Gäste einzuladen, begrüßte der Präsident des Österreichischen Städtebundes, Wiens Bürgermeister Dr. Michael Häupl, am Mittwoch die drei serbischen Bürgermeister Vladimir D. Vile aus Nils, Paja Francuski aus Kikinda und Mirko Bajic, Vizebürgermeister der Subotica zum 50. Städtetag. Alle drei Politiker gehören der serbischen Opposition an. Sie werden an verschiedenen Sitzungen
und an den vier Arbeitskreisen, die diesmal unter dem Motto
"Städte 2000 +" stehen, teilnehmen. Der Österreichische Städtebund beabsichtigt, wie mit Städteverbänden anderer Reformstaaten auch, ein Kooperationsprogramm zu starten.**** (Schluss) hch
BITTE SPERRFRIST BEACHTEN

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 059
e-mail: hch@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK