ots Ad hoc-Service: TV-Loonland AG <DE0005348403> Erstes Quartal 2000: TV-Loonland steigert Umsatz um 790 % - Ergebnis um 540 %

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

Bereits Verdopplung des Jahresumsatzes 1999 - Planziele für 2000 werden in Kürze deutlich erhöht - Kinder-Portal im Internet startet im September

Die TV-Loonland AG, München, hat durch einen Umsatz- und Ergebnissprung im ersten Quartal 2000 den Weg zu einem europäischen Major im Bereich Kinder-, Jugend- und Family Entertainment eingeschlagen. Gegenüber der ursprünglichen Planung bei Börsengang wurden die Umsatz- und Ergebnisziele im ersten Quartal 2000 deutlich übertroffen: Der Umsatz stieg auf 30,6 Mio. DM und lag damit mehr als doppelt so hoch wie der gesamte Jahresumsatz 1999 mit 13,7 Mio. DM. Gegenüber dem Als-ob-Quartal 1/99 ergibt sich ein Umsatzwachstum von 790 Prozent. Mit diesem Umsatzsprung befindet sich die TV-Loonland AG weiterhin auf einem deutlichen Wachstumskurs. "Angesichts des hohen Wachstums werden wir unsere Planzahlen in Kürze deutlich nach oben korrigieren", kündigte Finanzvorstand Dr. Carl Woebcken an. Beim Börsengang war TV-Loonland von einem Gesamtumsatz von 32,7 Mio. DM für 2000 ausgegangen.

Ausschlaggebend für das hohe Umsatzwachstum waren Produktionserlöse aus der Fertigstellung von zwei Zeichentrickserien sowie Verkäufe aus dem von dem kanadischen Produktionsunternehmen Alliance Atlantis lizensierten Katalog.

Im einzelnen entwickelten sich vor allem die Geschäftsfelder Produktion/ Rechtehandel und Internationaler Rechtehandel sehr expansiv. TV-Loonland hatte die Produktionstätigkeit bereits im Vorfeld des Börsengangs stark erhöht. Insgesamt werden in diesem Jahr rund 170 (1999: 104) Episoden produziert. Auch im internationalen Lizenzgeschäft konnten die Umsätze durch eine verstärkte Vermarktung kräftig gesteigert werden. So wurden aus der Kooperation mit Alliance Atlantis die Serien "The Famous Jett Jackson" und "My Best Friend is an Alien" an Buena Vista und "Reboot 3" an die italienische Mediaset Group für insgesamt mehr als 10 Mio. DM lizensiert.

Insgesamt sprang das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im ersten Quartal (vor Kosten des Börsengangs) auf 12,3 (Gesamtjahr 1999: 3,6) Mio. DM. Beim Börsengang war ein EBIT von 13,6 Mio. DM für das Gesamtjahr prognostiziert worden. Mit einem Jahresüberschuss von 6,9 Mio. DM im ersten Quartal wurde das Vorjahresgesamtergebnis von 3,98 Mio. DM bereits deutlich übertroffen. Dies entspricht einem Ergebnis von 1,08 DM je Aktie (Gesamtjahr 1999: 0,62 DM).

"Im weiteren Verlauf des Jahres 2000 werden wir unsere Vertriebskraft durch internationale Kooperationen ausbauen und unsere Aktivitäten im zukunftsträchtigen Zweig Internet-TV weiter verstärken", kündigte Peter Völkle, Vorstandsvorsitzender der TV-Loonland AG, an. Die Entwicklung des Kinder- Portals im Internet, das im September starten soll, schreite planmäßig voran. TV-Loonland werde mit ausländischen Partnern als internationaler Internet Service Provider einen Internetzugang mit Kinderschutz und Kinderportal anbieten.

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI