Musik/Volkslied/Waibel

CD-Präsentation "Und wenn üser Ländle a Käsknöpfle wär" BILD LR Waibel: Positiver Einfluss der Musik auf Persönlichkeitsentwicklung

Bregenz (VLK) - In Anwesenheit von Landesrätin Eva Maria
Waibel präsentierte das Vorarlberger Volksliedwerk heute,
Dienstag, die neue CD "Und wenn üser Ländle a Käsknöpfle wär" und das Liederbuch "Gibele Gaebele". Musikalisch umrahmt
wurde die Feier von den Schülern der Volksschule Schruns-Gamprätz. ****

Wie Landesrätin Waibel in ihrer Rede betonte, "konnten
mit der neuen CD und dem Liederbuch zwei Werke geschaffen
werden, die es Lehrern und allen Interessierten ermöglichen, Vorarlberger Liedgut zu hören, zu lernen und zu singen". Als Pädagogin und Psychotherapeutin könne sie, Waibel, den
positiven Einfluss des Musizierens auf die Persönlichkeitsentwicklung und -stärkung bestätigen.

Waibel dankte Gertrud Maria Kaufmann vom Vorarlberger Volksliedwerk und Verena Gillard, die mit "herausragendem Engagement" zur Entstehung und Präsentation der beiden Werke beigetragen haben. Waibel: "Dem Vorarlberger Volksliedwerk
ist es zu danken, dass unsere schönen Volkslieder verbreitet
und erhalten werden."

Ein besonderes Lob richtete Landesrätin Waibel an alle Vorarlberger Schulchöre und ihre Leiter sowie an die
Muisklehrer, die sich um die musische Erziehung der jungen
Menschen bemühen. Waibel: "Musikerziehung ist, wie jedes
andere Unterrichten auch, ein oft mühevoller Prozess, der tagtäglich neue Ideen und neue Motivation braucht."
Bitte Sperrfrist beachten: Heute, Dienstag, 17.00 Uhr! (ug/dw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20136

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL