AKNÖ-Wahl: Offizielles Endergebnis

Wien (OTS) . Die Hauptwahlkommission hat heute das offizielle Endergebnis der AK-Wahl 2000 in Niederösterreich festgestellt. Gegenüber dem vorläufigen Ergebnis vom 20. Mai gibt es nur geringfügige Veränderungen.

Sozialdemokratische GewerkschafterInnen - AK Präsident Josef Staudinger (FSG): 64,3 %.
NÖ Arbeiter- und Angestelltenbund - Fraktion Christlicher Gewerkschafter - Dirnberger (NÖ AAB Dirnberger): 23,5 % Freiheitliche Arbeitnehmer (FA-NÖ): 7,3 %
Alternative- und Grüne GewerkschafterInnen / Unabhängige GewerkschafterInnen (AUGE/UG): 2,8 %
Gewerkschaftlicher Linksblock (GLB): 0,5 %
Bündnis Mosaik Niederösterreich (BMNÖ): 0,8%,
Multikulturelle Aktion der Zukunft (M.A.Z): 0,8 %

Die Vollversammlung der Arbeiterkammer Niederösterreich wird sich in Zukunft wie folgt zusammensetzen: 73 Mandate FSG (+9), 26 Mandate NÖ AAB (-8), 8 Mandate FA-NÖ (-3), 3 Mandate AUGE/UG (1994 n.k.). Die anderen wahlwerbenden Gruppen schafften den Einzug in die Vollversammlung nicht.

Zwtl. Wahlbeteiligung
Die heute noch ausgezählten Wahlkarten haben die Wahlbeteiligung geringfügig erhöht. Sie beträgt nun 50,8 %. Insgesamt waren 381.435 NÖ ArbeitnehmerInnen wahlberechtigt. Es wurden 193.628 Stimmen abgegeben, davon waren 189.050 gültig.

Für Rückfragen: Mag. Bettina Heise, AKNÖ-Öffentlichkeitsarbeit, 01/58883-1254 und 0664/2243971.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN