20 Studenten erhielten Windhag'sche Leistungsstipendien

Sobotka: "Anreiz, zur Landesentwicklung beizutragen"

St.Pölten (NLK) - Am Ende des laufenden Studienjahres überreichte heute Landesrat Wolfgang Sobotka im NÖ Regierungsgebäude in St.Pölten Leistungsstipendien der Windhag’schen Stipendienstiftung an 20 niederösterreichische Studenten der Wiener Universitäten. Mit je 20.000 Schilling wurden besondere Leistungen in den verschiedensten Studienrichtungen honoriert. Die Stipendienstiftung stammt aus dem Jahr 1670, Leistungsstipendien werden seit dem Studienjahr 1991/1992 vergeben, die Gesamtdotation für 1999 lag bei 7,4 Millionen Schilling für 1.272 Studierende.

Landesrat Sobotka hob die Rolle Niederösterreichs als hervorragenden Wirtschaftsstandort und als Ort der Bildung hervor und betonte, mit diesen Leistungsstipendien wolle man Anreize schaffen. Es gebe nur wenige Möglichkeiten der Leistungsförderung im Stipendienbereich, da sonst vorwiegend Sozialstipendien vergeben würden. Niederösterreich habe aber bei sonstigen Forderungen bedeutende Mittel vorgesehen, um Leistungen zu honorieren, beispielsweise die Förderung von Dissertationen und Forschungsprojekten. Darüber habe die Landesakademie im Rahmen der Forschungsdatei einen lückenlosen Überblick geschaffen. Er ermunterte die Ausgezeichneten, auch weiterhin mit ihrer Leistung zur Landesentwicklung beizutragen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK