Verkehrsmaßnahmen (2)

Nächtliche Belagsarbeiten auf der Praterbrücke

Wien, (OTS) Auf der Praterbrücke (Wien 22.,) müssen in der Nacht von Donnerstag, 25. Mai, auf Freitag, in der Zeit von 20 Uhr bis etwa 5 Uhr früh, auf der Richtungsfahrbahn Süden (Zentrum) der 1. Und 2. Fahrstreifen gesperrt werden, weil Belagsarbeiten durchgeführt werden müssen. Gearbeitet wird auf dem 2. Fahrstreifen, der 1. dient als Arbeitsraum für die Baufirma. Es handelt sich um Gewährleistungsarbeiten, bei denen der nach drei Jahren relativ stark abgefahrene Belag infolge der
Verkehrsbelastung durch Schwerfahrzeuge, durch eine spezielle neu entwickelte Gussasphaltmischung (zum Bitumen kommt eine Gummibeigabe) ersetzt wird. Aufgrund des hohen Anteils an Schwerfahrzeugen auf der Praterbrücke entspricht die Belagsbeanspruchung seit dem Frühjahr 1997 einer rund 10jährigen Beanspruchung beispielsweise der Floridsdorfer Brücke. Da im Bereich des Stahltragwerks aus Konstruktionsgründen eine etwas geringere Belagsdicke (6,5 Zentimeter) vorgesehen werden musste, soll nunmehr die neue Gussasphaltmischung mehr Abriebfestigkeit bringen.

Zwei Fahrstreifen bleiben auf der Richtungsfahrbahn unbehindert, wegen der Auskühlzeit kann die Verkehrsfreigabe erst in den frühen Morgenstunden des Freitag, 26. Mai, erfolgen. Da die Arbeiten stark witterungsabgängig (Temperatur und
Luftfeuchtigkeit) sind, müssten sie bei schlechtem Wetter auf
einen späteren Zeitraum verschoben werden. (Schluss) pz/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
e-mail: ziw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK