Experimentelle Lyrik im Rahmen der MAK NITE JEDEN DIENSTAG 10.00 - 24.00 UHR

Wien (OTS) - 30. Mai 2000
Das elektronische Tagebuch
Severin Groebner, Natalia Weiss, Peter Zirbs,
Charlie Grafeneder

Das MAK präsentiert am 30. Mai im Rahmen der MAK NITE in der MAK-Galerie das Elektronische Tagebuch des Severin Groebner.

Das elektronische Tagebuch ist eine offene Werkstatt aus Text, Bild und elektronischer Musik. Der Autor Groebner, die Zeichnerin Weiss und zwei Musiker (konsorten") kommen einmal im Monat zusammen und präsentieren sich und dem Publikum ihr neues Material.

Zum Inhalt des Textes macht Groebner die 30 bzw. 31 Tagebucheintragungen des vorangegangenen Monats. Die Reihenfolge
der Gedankensplitter und kuriosen Kurzgeschichten wird per Zufallsgenerator vom Computer gewählt und die einzelnen Buchstaben in Zahlenwerte umgesetzt. Die konsorten" setzen diese Werte mittels Synthesizer, Sampler und Drummachine in elektronische Musik um. Mit den auf Glasplatten gezeichneten und an die Wand projizierten Nacht-Bildern von Natalia Weiss entsteht eine multimediale Performance.

MAK NITE etb- Das elektronische Tagebuch
Severin Groebner - Text, Natalia Weiss - Zeichnungen,
Peter Zirbs, Charlie Grafeneder - Musik
Termin 30. Mai 2000
Uhrzeit 20.00 Uhr c. t.
Ort MAK-Galerie
MAK, Stubenring 5, A-1010 Wien
Eintritt ÖS 90.-
Info Gabriele Fabiankowitsch, Tel. +43-1-711 36-298
MAK AKTUELL MAK-Galerie: Richard Prince, 4 x 4, / MAK-Kunstblättersaal:
Fuji - Der Berg, den es nur einmal gibt / MAK-Austellungshalle:
STRESS. Bruce Mau/Andre Lepecki

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dorothea Apovnik,
Tel. +43-1-711 36-233,
Fax: +43-1-711 36-227,
Email: presse@mak.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK/OTS