Flexible Tarifmodelle und Rabattsystem: European Telecom billigster Business-Provider

Wien (OTS) - Business-Kunden: Ab sofort zwei Tarifmodelle zur Auswahl: "FairTel24h" und "FairTelDay/Night" - USA und Deutschland ab 1,55 S pro Minute - Private zahlen in ihrer Freizeit den billigsten Telefontarif Österreichs

Die European Telecom International AG reagiert auf den Wunsch ihrer Kunden und bietet ab 1. Juni 2000 nicht nur stark reduzierte Tarife, sondern auch als einziger österreichischer Festnetzanbieter zwei unterschiedliche Tarifmodelle zur Auswahl an: Business-Kunden können zwischen dem 24 Stunden-Tarif "FairTel24h" oder dem neuen Tag-Nacht Tarifmodell "FairTelDay/Night" wählen.

Beibehalten wird die sekundengenaue Abrechnung von der ersten Sekunde an. Darin unterscheiden sich die European Telecom-Tarife von fast allen anderen Tarifangeboten.

Der "FairTel24h"- Tarif ist für Unternehmen gedacht, die ausschließlich zwischen 8.00 und 18.00 Uhr telefonieren. Sie sparen gegenüber den Tarifen der Telekom Austria bei einem durchschnittlichen Telefonieaufkommen rund 52 Prozent .

Unternehmen, die Telefoniedienste vor allem nachts bzw. am Wochenende in Anspruch nehmen, telefonieren am günstigsten mit dem "FairTelDay/Night"- Tarif: Wer 40 Prozent seiner Gespräche in diesem Zeitraum führt, spart im Vergleich zur Telekom Austria 44 Prozent (1).

(1) Siehe Anhang, Tarifbeispiele, Beispiel 1

Niedrige Österreich-Tarife für Business-Kunden

Gleichzeitig mit der Einführung der beiden Tarifmodelle wurden die Tarife stark reduziert: "FairTel24h" kostet im Inland in der Nahzone 57 Groschen pro Minute, in der Fernzone 67 Groschen (2). Unternehmen, die sich für die "FairTelDay/Night"- Tarifsätze entscheiden, zahlen tagsüber in der Nahzone 60 Groschen (2) und in der Fernzone 70 Groschen (2). Nachts kostet die Minute in die Nahzone 40 Groschen2 und 45 Groschen2 in der Fernzone.

Die günstigsten Auslandstarife Österreichs

Mit "FairTel24h" wird Business-Kunden pro Minute in die USA nur noch 1,60 Schilling (2) verrechnet, ebenso viel wie nach Deutschland, Italien und in die Schweiz. Im flexiblen Tarifmodell "FairTelDay/Night" kostet die Minute in diese Länder werktags von 8:00 bis 18:00 Uhr 1,65 Schilling (2), ab 18:00 Uhr sowie Samstags, Sonntags und Feiertags sogar nur 1,55 Schilling (2). Damit hat European Telecom inklusive Rabattsystem und Sekundenabrechnung die billigsten Auslandstarife Österreichs.

Rabatte auf das gesamte Nettogesprächsvolumen

Zusätzlich bringt das Rabatt-System, das sich auf das gesamte Nettogesprächsvolumen der Telefonrechnung bezieht, weitere Einsparungen: Fünf Prozent Rabatt gibt es bereits ab einer monatlichen Telefonrechnung in der Höhe von 5.000 Schilling (2). 7,5 Prozent sind es ab 10.000 Schilling (2) Telefonkosten, 8,5 Prozent ab 30.000 Schilling (2).

Billigster Privatkundentarif Österreichs

Auch Privatkunden telefonieren mit 1. Juni 2000 in ihrer Freizeit mit "FunTel1007" zum billigsten Telefontarif Österreichs: Zwischen 18:00 und 8:00 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen kostet österreichweit die Minute nur 30 Groschen (3), und zwar zu jedem Festnetzanschluß (nicht nur zu European Telecom-Anschlüssen!), Werktags von 08:00 bis 18:00 Uhr zahlen Private 84 Groschen (3) pro Minute.

(2) Alle Businesskunden-Tarife exclusive Umsatzsteuer
(3) Alle Privatkundentarife inklusive Umsatzsteuer

Anhang: Tarifbeispiele

Beispiel 1:

Eine Firma hat bei der Telekom Austria AG im Standardtarif eine monatliche Rechnung von 11.202,35 S (exkl. USt.), wenn alle Gespräche von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr geführt werden.

Mit FairTel24h zahlt dieser Kunde nach Abzug des Rabattes 5.389,86 S (exkl. USt.). Dies entspricht einer Einsparung von rund 52 Prozent.

Sollte dieser Kunde allerdings einen sehr hohen Nachttelefonie-Anteil haben und 40 Prozent seiner Gespräche während der Woche nach 18 Uhr bzw. an Samstagen, Sonntagen oder Feiertagen führen, dann würde die Telekom Austria-Rechnung 9.643,85 S (exkl. USt.) ausmachen, mit FairTelDay/Night hingegen nur 5.375,34 S (exkl. USt.). Damit spart man 44,3 Prozent gegenüber der Telekom Austria.

Anteil Telefonie:
Nahone 38 Prozent
Fernzone 26 Prozent
Mobil 9 Prozent
International 27 Prozent

Beispiel 2:

Die Monats-Rechnung eines Kunden beträgt bei der Telekom Austria AG 42.017,43 S (exkl. USt.), wenn alle Gespräche untertags geführt werden. Mit dem FairTel24h Tarif von European Telecom zahlt der Kunde 23.112,27 S (exkl. USt.). Dies ergibt eine Einsparung von 45 Prozent.

Schon ab einem Nachtanteil von 25 Prozent ist für diesen Kunden der FairTelDay/Night noch günstiger: Die Telekom Austria würde in diesem Fall 38.974,14 S (exkl. USt.) verrechnen, European Telecom nur 23.039,20 S. Das ist um 41 Prozent weniger als bei der Telekom Austria.

Anteil Telefonie:
Nahzone 54 Prozent
Fernzone 7 Prozent
Mobil 11 Prozent
International 28 Prozent

Zusätzliche Ersparnis bei Beispiel 1 und 2:

Bei Beispiel 1 und 2 ist noch nicht berücksichtigt, daß die Nahzone von European Telecom größer ist als die der Telekom Austria. Weiters wurde die sekundengenaue Abrechnung von European Telecom nicht mit der Impulsabrechnung von der Telekom Austria verglichen. Beide Punkte ergeben eine zusätzliche Einsparung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Hofstadler,
European Telecom International AG
Floragasse 7, A-1040 Wien
Tel. +43-1-506 01, Fax +43-1-506 01 999 -600
e-mail: ahofstadler@europeantelecom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS