Einladung zum Pressegespräch: Neue Unfallbilanz von "Sicher Leben": Endlich leichter Rückgang bei Heim- und Freizeitunfällen

Wien (OTS) - Drei von vier Österreicher verletzen sich im
Haushalt, beim Sport oder in der Freizeit, das sind jährlich rund 580.000 Unfallopfer. Während die Unfallzahlen im Straßenverkehr und bei der Arbeit bereits seit Jahrzehnten durch konsequente Unfallverhütung zurückgehen, verringern sich Privatunfälle erst seit kurzem.

Seit Intensivierung der Aufklärung durch "Sicher Leben" Anfang der 90er konnten rund 3 Milliarden Schilling an Unfallfolgekosten eingespart werden. Das Einsparungspotential wird aber damit bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Beispiele erfolgreicher Unfallverhütung zeigen, daß jeder vierte Unfall verhindert werden könnte.

Dienstag, 30. Mai, 9.30 Uhr

Restaurant Hermann Adam

Florianigasse 2, 1080 Wien

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:
Vorst.-Dir. Heinz Jaindl
Vorsitzender der Sektion Lebensversicherung im Versicherungsverband
Dr. Othmar Thann
Hauptgeschäftsführer des Kuratorium für Schutz und Sicherheit Dr. Rupert Kisser
Leiter Institut "Sicher Leben" des Kuratorium für Schutz und Sicherheit

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

en: Mag. Thomas Lettner,
Tel.: 01-71770-158,
thomas.lettner@sicherleben.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFV/OTS