Penzing: Ausstellung "Am Anfang war der Kolaric"

BV 14 zeigt Plakate gegen Fremdenfeindlichkeit

Wien, (OTS) Am Donnerstag, 25. Mai, um 18 Uhr, eröffnen Integrationsstadträtin Mag. Renate Brauner und Bezirksvorsteherin Jutta Steier die Ausstellung "Am Anfang war der Kolaric" in der Bezirksvorstehung Penzing. Bis 30. Juni sind in der Schau ausgewählte Plakate aus den letzten drei Jahrzehnten zu sehen, mit denen verschiedene Stellen gegen Fremdenfeindlichkeit und
Rassismus aufgetreten sind. Bereits 1971 hat sich die Stadt Wien
mit den noch heute bekannten "Kolaric"-Plakaten für einen Abbau
von Vorurteilen gegenüber AusländerInnen eingesetzt.*****

Von "I haaß Kolaric, du haaßt Kolaric." bis zu "Was täten wir ohne..."

Der "Kolaric"-Initiative der Stadtverwaltung folgten im Laufe der Jahre zahlreiche Plakataktionen anderer Einrichtungen, die
sich ebenso um ein gedeihliches Zusammenleben zwischen den inländischen und ausländischen MitbürgerInnen bemühen.

Privatpersonen haben sich ebenso des Themas angenommen, wie etwa der aus Chile eingewanderte Grafiker und Künstler Patricio Handl in seiner Plakatreihe "Auseinandersetzung mit Wien". Unter
den ausgestellten Plakaten befindet sich auch das Motiv "KroateSerbeSlowene... keine Probleme", diese Produktion wurde vom Burgenländisch-Kroatischen Zentrum und von der "Initiative Minderheiten" unterstützt.

Für Aufsehen sorgte im Jahr 1990 die Plakatserie "Was täten wir ohne... - Wien ist Heimat. Für uns alle." Mit mehreren Sujets hat damals die Stadt Wien unter Heranziehung prominenter Politikernamen auf die Wichtigkeit von ZuwanderInnen für die Arbeitswelt aufmerksam gemacht und für ein verbessertes Verhältnis zwischen InländerInnen und MigrantInnen geworben.

Die Plakatausstellung "Am Anfang war der Kolaric" kann bis
30. Juni in der Bezirksvorstehung Penzing im Amtshaus in Wien 13., Hietzinger Kai 1-3, 2. Stiege, 1. Stock, besichtigt werden. Die Schau ist Montag bis Freitag von 8 bis 15 Uhr (Donnerstag bis
17.30 Uhr) geöffnet, der Eintritt ist frei. (Schluss) enz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK