Pressegespräch - 2. Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz des Fonds Gesundes Österreich in Innsbruck, 26.05.2000

"Partizipative Methoden in der Gesundheitsförderung"

Wien (OTS) - Der Fonds Gesundes Österreich widmet seine diesjährige Gesundheitsförderungskonferenz, die am 26. Mai 2000 in Innsbruck stattfindet, modernen partizipativen Methoden der Gesundheitsförderung. Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt der Vorträge und Workshops mit österreichischen und internationalen ExpertenInnen:

  • Wie lässt sich Gesundheitsförderung durch Partizipation erreichen?
  • Welche Rolle spielen die sogenannten "Peer-Groups" in der Prävention für und mit Jugendlichen?
  • Wie kann durch die Beteiligung der MitarbeiterInnen der Arbeitsplatz gesund gestaltet werden?
  • Wie lassen sich MultiplikatorInnenmodelle bei sozial benachteiligten Gruppen sinnvoll umsetzen?
  • Welchen Beitrag können Selbsthilfegruppen zur Gesundheitsförderung leisten?

"Die Praxis zeigt es immer wieder - erfolgreiche Gesundheitsförderung lässt sich nicht von oben nach unten verordnen. Gesundheitsförderung muss von den jeweiligen Gruppen, auf die sie abzielt, selbst getragen werden. Um eine nachhaltige Verhaltensänderung in Richtung gesundheitsbewusste Lebensführung zu erreichen, ist Partizipation auf allen Ebenen erforderlich" steckt der Geschäftsführer des Fonds Gesundes Österreich, Dennis Beck, die Zielrichtung der Tagung ab.

Zum Konferenz-Auftakt wird am

26. Mai um 9.00 Uhr
Congress Innsbruck,
Rennweg 3, 6020 Innsbruck,
Saal Sarajevo

ein Pressefrühstück stattfinden, bei dem

Univ.-Prof. Dr. Reinhart Waneck, Staatssekretär für Gesundheit Dr. Elisabeth Zanon-Zur Nedden, Landesrätin für Gesundheit und Soziales
Dennis Beck, Geschäftsführer Fonds Gesundes Österreich

zu aktuellen Fragen der Gesundheitsförderung und -vorsorge in Österreich Stellung nehmen werden.

Kontakt für Rückfragen, Journalistenakkreditierungen, Unterlagen oder Interviewwünsche:

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Grobbauer, B&K Kommunikation
1090 Wien, Thurngasse 8/16
Tel.: (01) 3194378-32
e-mail: grobbauer@medienbuero-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FOG/OTS