Motorola stellt auf der ISPSD seine Smart Power-Technologie der nächsten Generation vor

Toulouse/Frankreich (ots-PRNewswire) - Der Bereich Halbleiterprodukte von Motorola (NYSE: MOT), Marktführer im Bereich Smart Power, wird während des International Symposium on Power Semiconductor Devices (ISPSD), das diese Woche in Toulouse/Frankreich stattfindet, seine neuesten Errungenschaften bei Smart Power und seine 0,35-Micron-Smart-Power-Technologie vorstellen. SMARTMOS Version 7, die neueste Version des Smart-Power-Prozessors von Motorola, ist für die in der Branche vorherrschende Spannung von 65 Volt geeignet und verfügt für die Anwendung im Automobilbau, bei der drahtlosen Energieüberwachung sowie bei On-Ship-Lösungen für Bildverarbeitungssysteme über einen sehr hohen Integrationsgrad.

"Smart-Power-Geräte werden erst seit kurzer Zeit erfolgreich auf Systemebene integriert", so Hak Yam Tsoi, Abteilungsleiter der Geräteentwicklung für die DigitalDNA-Labors von Motorola. Durch unsere neue SMARTMOS-Technologie haben wir nicht nur die Microcontroller- und Smart-Power-Funktionen auf ein und demselben Chip integriert, sondern auch die Größe des Microcontrollers um 90 % gegenüber früheren Smart-Power-Generationen reduziert. Eine größere Zahl von Transistoren auf einem Chip bedeutet größere Funktionalität - bzw. mehr "intelligente" Produktfunktionen in den Mobiltelefonen, Pagern oder Autos der Kunden."

Die Technologie SMARTMOS 7 wird in zwei von acht Referaten hervorgehoben, die von Motorola auf dem Symposium vorgestellt werden. Die in der Branche wohlbekannten Rdson-Ergebnisse finden bei Motorola ihren Ausdruck in der Entwicklung eines 65 V, 0,56 MOhm-cm2 resurf-LDMOS mit einem weiten Sicherheitsbetriebsbereich, der in einen 0.35um-CMOS-Prozessor integriert ist. Die überlegene Leistungsfähigkeit des Gerätes wird durch fortgeschrittene Implantierungsmethoden ohne zusätzliche thermische Schritte und ohne den Einsatz von High-Tilt-Implantaten erzielt. In einem zweiten Referat wird die 0,35um-Smart-Power-Technologie beschrieben, die die Integration einer Vielzahl von analogen und Hochspannungskomponenten in einer logischen 0,35um-Plattform für eine große Bandbreite von Anwendungen im Bereich zwischen 7 und 50 Volt ermöglicht.

Neben der branchenführenden 65-V-Fähigkeit innerhalb einer 0,35um-Smart-Power-Technologie beinhaltet die Technologie auch eine in der Branche führende analoge Toolbox mit 40 verschiedenen Design-Library-Gerätetypen und einfachem Prozessfluss.

Die DigitalDNA-Labors von Motorola werden auf der ISPSD acht Referate über die neuesten Richtungen und Entwicklungen in der Smart-Power-Technologie vorstellen. Einige der Referate behandeln gemeinsame Entwicklungsaktivitäten mit dem LAAS-CNRS, einem führenden Forschungsinstitut in Frankreich. Weitere technologische Highlights, die auf der ISPDS vorgestellt werden, sind u. a.:

-- Aufnahme eines "kostenlosen" Low-Bit-Count-EEPROM in SMARTMOS -- Neue Gerätestrukturen, wie z. B. Floating Islands MOS Transistor (FLIMOST)

-- Aufnahme von Hochleistungskupfer in die Technologien, um die Größe der strombetriebenen Geräte zu optimieren

-- Substratstromschutz in verschiedenen Smart-Power-Technologien -- Kompakte Modellgestaltung für das LDMOS-Gerät
-- Neue Zuverlässigkeitsprüfungen von strombetriebenen Geräten mit dem Ziel, kundenspezifische Anwendungen nachzuvollziehen

SMARTMOS ist die Smart Power-Technologie von Motorola, die bereits die Funktion der Energieüberwachung in gebräuchlichen Produkten wie Mobiltelefonen und Pagern übernimmt.

"Die Technologie SMARTMOS 7 wurde in enger Zusammenarbeit mit unseren Entwicklern für Energieüberwachung und Audio-IC in aller Welt spezifisch definiert und vorangetrieben. Sie ermöglicht uns, komplexe Audio-Verarbeitungsfunktionen mit Leistungsstufen auf demselben Substrat zu integrieren - eine wichtige Voraussetzung, um möglichst niedrige Systemkosten, geringe Größe und Leistungsabgabe in den modernen tragbaren Geräten zu erreichen", so Behrooz Abdi, General Manager der RF/IF Division von Motorola. "Darüber hinaus wurde die Technologie auf derselben CMOS-Plattform wie unsere fortgeschrittene RF BiCMOS-Technologie erstellt, wodurch es uns möglich wird, die Effizienz unserer Produktion zu optimieren."

Die neue SMARTMOS-Technologie wird auch in Tintenstrahldruckern sowie in einer Vielzahl von Anwendungen im Automobilbau wie etwa Antiblockiersystemen, Motorsteuerungen und Airbags zum Einsatz kommen.

Als weltweit erster Produzent von eingebetteten Prozessoren stellt der Halbleiterproduktsektor von Motorola mehrere DigitalDNA-Technologien bereit, die seinen Kunden ermöglichen, "intelligente" Produkte und neue wirtschaftliche Chancen im Bereich der Computer- und Netzwerktechnologie, der drahtlosen Kommunikation, des Transports und der Bildverarbeitungs- und Unterhaltungsindustrie zu schaffen. Die Umsätze von Motorola im Bereich Halbleiter beliefen sich im Jahr 1999 weltweit auf 7,4 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen über Motorola finden Sie auf der Website unter
http://www.motorola.com/semiconductors.

DigitalDNA und SMARTMOS sind Warenzeichen der Motorola Inc.

ots Originaltext: Motorola SPS
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
USA - Angela Hatfield
Tel.: 001-480-413-4260, Fax: 001-480-413-4450
E-mail: rvnc10@email.sps.mot.com, oder
Frankreich - Valerie Berrivin
Tel. +33-1-53-78-18-45,
E-mail: avb003@email.sps.mot.com,
oder Europa - Regina Cirmonova
Tel.: +41-22-799-12-58, Fax: +41-22-799-13-40
E-mail: regina.cirmonova@motorola.com, oder
Vanessa Briand
Tel. +33-1-56-03-13-04, Fax +33-1-56-03-13-20
E-mail: vanessa_briand@i-et-e.fr,
alle für Motorola SPS
Recherche im Internet: http://www.motorola.com/sps

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE