LR Knotzer: Bau der Sicherheitsakademie schreitet zügig voran

Voraussichtliche Fertigstellung mit Beginn des nächsten Jahres

St. Pölten, (SPI) - Der Bau der neuen Akademie der Österreichischen Sicherheitsexekutive - kurz Sicherheitsakademie
- in Traiskirchen schreitet zügig voran. Wenn der Baufortschritt sich weiterhin so gut entwickelt, kann mit der endgültigen Fertigstellung mit Beginn des nächsten Jahres gerechnet werden.
Die Gesamtkosten für das Projekt werden sich auf rund 260
Millionen Schilling belaufen. "Die Sicherheitsakademie wird eine nach modernsten Standards eingerichtete Aus- und Weiterbildungseinrichtung der Sicherheitskräfte werden. Eine Offiziersschule und Fortbildungsstätte für Führungskräfte komplettieren das Ausbildungsangebot. Darüber hinaus werden auch laufend ausländische Experten auf dem Gebiet der internationalen Verbrechensbekämpfung Vorträge halten, wobei hier der internationale Wissensaustausch voll im Mittelpunkt stehen wird.
Die Akademie wird ungefähr 200 zusätzliche Arbeitsplätze mit
sich bringen. Aber auch die ganze Region wird einen wichtigen sicherheitspolitischen und auch wirtschaftlichen Impuls
erleben”, freut sich Landesrat und Traiskirchens Bürgermeister Fritz Knotzer.****

Im Juni des letzten Jahres ist für die Sicherheitsakademie in Traiskirchen der Grundstein gelegt worden. In Hinblick auf die absehbare Fertigstellung des Paradeprojektes, ist die
Stadtgemeinde zur Zeit gerade bemüht, die Verkehrsinfrastruktur entsprechend für die Sicherheitsakademie zu adaptieren. Der Vollausbau der Akademiestraße steltt dabei den wesentlichesten
Teil dar. Darüber hinaus ist die Schaffung von rund 150 Parkplätzen geplant. Diese werden so konzipiert, dass sie sich nicht nur für die Akademie, sondern auch für die naheliegende evangelische Kirche, einen Kindergarten, eine Volksschule und
für die Sporthalle eignen. Damit wird ein großer Beitrag zur Verbesserung der Parkplatzsituation in Traiskirchen geleistet. "Jedenfalls ist die Stadtgemeinde Traiskirchen Stolz darauf, der Standort der Akademie der Österreichischen Sicherheitsexekutive
zu sein. Dass die Sicherheitsakademie nach langwierigen
Diskussionen und Planungen doch noch Wirklichkeit geworden ist,
ist auf das große Engagement und persönlichen Einsatz von Innenminister a.D. Mag. Karl Schlögl zurückzuführen”, betont Landesrat Bgm. Knotzer abschließend.
(Schluss) as/fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI