FORMAT-Umfrage: Pensionsreform dient nur der Geldbeschaffung für Regierung

45 Prozent der Österreicher finden Pensionsreform ungerechtfertigt

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am
Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, sind 65 Prozent der Österreicher der Meinung, daß die Pensionsreform der Regierung nur der Budgetsanierung dient. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen OGM Umfrage. Nur 22 Prozent glauben, daß mit der Anhebung des Frühpensionsalters auch die Pensionen für die Zukunft abgesichert werden. Die Befürworter und Gegner der Reform halten sich die Waage. So finden 43 Prozent der Österreicher es für gerechtfertigt, die Frühpensionsgrenze anzuheben, während 45 Prozent das ablehnen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Simon Kravagna TEl. 06765386781FORMAT

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS