"profil": Gaugg: "Machen manchmal breiten Spagat"

Der FPÖ-Arbeitnehmersprecher will ÖVP "in manchen Bereichen auf den rechten Weg bringen"

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" erklärt der FPÖ-Arbeitnehmersprecher und Nationalratsabgeordnete Reinhard Gaugg, in seiner Funktion müsse man angesichts der gegenwärtigen Regierunskonstellation mitunter "einen breiten Spagat" machen. Die ÖVP müsse "in manchen Bereichen noch auf den rechten Weg" gebracht werden. Als Beispiel nannte Gaugg die Bekämpfung der organisierten Schwarzarbeit, an der die ÖVP "nicht besonders interessiert" scheine. Gaugg sprach sich für eine soziale Staffung der Transferleistungen ein, auch für jene, die den Familien zugute kommen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion,
Tel.: 01/534 70, DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS