AKNÖ: Auszählung der Stimmen hat begonnen!

Erinnerung: Morgen 10 Uhr Pressekonferenz mit AKNÖ-Präsident Josef Staudinger

Staudinger (FSG) - Wien (OTS).- Seit 12 Uhr läuft die Stimmenauszählung für die Arbeiterkammerwahlen in Niederösterreich. Die Wahl im größten Bundesland hat am 2. Mai begonnen und endet heute Mitternacht. Sieben wahlwerbende Gruppen sind angetreten und haben sich um die 110 Sitze in der AKNÖ-Vollversammlung bemüht:

  • Sozialdemokratische GewerkschafterInnen - AK Präsident Josef NÖ Arbeiter- und Angestelltenbund - Fraktion Christlicher Gewerkschafter-Dirnberger (NÖ AAB-Dirnberger)
  • Freiheitliche Arbeitnehmer/FPÖ (FA-NÖ)
  • Alternative und Grüne GewerkschafterInnen/Unabhängige GewerkschafterInnen (AUGE/UG)
  • Gewerkschaftlicher Linksblock (GLB)
  • Bündnis Mosaik Niederösterreich (BMNÖ)
  • Multikulturelle Aktion der Zukunft (M.A.Z.).

Bei der AK Wahl 2000 waren 381.435 niederösterreichische ArbeitnehmerInnen aufgerufen ihre Stimme abzugeben. Lehrlinge, KrankenpflegeschülerInnen, Geringfügig Beschäftigte, KarenzurlauberInnen, Präsenz- oder Zivildiener und Arbeitslose, die AKNÖ-zugehörig sind, waren ebenfalls wahlberechtigt, mussten sich allerdings veranlagen lassen.

Rund 55% der Beschäftigten konnten direkt an ihrem Arbeitsplatz wählen. Für sie wurden rund 1.400 Betriebssprengel in über 6.000 Betrieben und deren Filialen eingerichtet, die ihnen einen unkomplizierten und einfachen Zugang zur Wahl ermöglicht haben. Alle anderen Wahlberechtigten konnten in einem der 25 öffentlichen Online-Wahllokale (AKNÖ-Bezirks- und Servicestellen) oder per Briefwahl wählen.

Das Ergebnis der letzten AK Wahl

Bei der letzten AK Wahl 1994 erzielte die FSG 56,37 Prozent der Stimmen und erhielt damit 64 Mandate in der Vollversammlung. Der NÖ AAB erhielt 28,96% und 34 Mandate, die FA-NÖ erhielten 10,37% und 11 Mandate, die Liste Demokratie für Alle (DfA) erhielt mit 1,33% der Stimmen ein Mandat. Weiters hatten 1994 noch die GLB, die GE und die Liste Zorro kandidiert, sie alle schafften den Einzug in die AKNÖ Vollversammlung nicht. Die Wahlbeteiligung betrug 33,50 Prozent.

Das vorläufige Endergebnis wird für etwa 0.30 Uhr erwartet. Morgen Samstag wird AKNÖ-Präsident Staudinger im Rahmen einer Pressekonferenz die Daten analysieren. Bitte merken Sie vor:

Pressekonferenz mit AKNÖ-Präsident Staudinger
Thema: "Ergebnisse der AK-Wahl 2000 in NÖ"
Ort: Arbeiterkammer Niederösterreich, Windmühlgasse 28, 1060 Wien, 5. Stock, Sitzungssaal
Datum: Samstag, 20. Mai 2000
Zeit: 10 Uhr

Wir würden uns freuen, eine(n) Vertreter(in) Ihrer Redaktion begrüßen zu dürfen.

Aktuelle Infos und alle wichtigen Bestimmungen zur AKNÖ Wahl erhält man auf der Homepage der AKNÖ. Unter www.aknoe.at ist ein Extra-Button zur AK Wahl eingerichtet worden.

Für Rückfragen steht Ihnen Mag. Bettina Heise, AKNÖ-Öffentlichkeitsarbeit gerne zur Verfügung. 01/58883-1254 oder 0664/2243971.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 58883-1252

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN