Pröll begrüßte 27 Jungleutnante

Offizierslaufbahn als zweites Berufs-Standbein

St.Pölten (NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll begrüßte heute in St.Pölten 27 Jungleutnante, die gerade ihre Ausbildung abgeschlossen haben. Sie absolvierten zuerst das einjährige freiwillige Jahr beim Bundesheer und ließen sich dann zu Offizieren (Leutnant) ausbilden. Sie haben die Möglichkeit, den Weg eines Berufs- oder Milizoffiziers einzuschlagen. Für die Miliz-Leutnante ist das Bundesheer ein zweites berufliches Standbein.

Pröll hob die gute Partnerschaft zwischen Land und Bundesheer hervor. Das Land Niederösterreich schätze die Leistungen des Bundesheeres im Dienste der Sicherheit des Landes.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK