Eurobeet am Schwarzenbergplatz zu Bekenntnis Zu Europa

Wiener Umweltstadtrat will mit Blumengruss ein positives Zeichen für die Europäische Union setzen

Wien, (OTS) Wiens Umweltstadtrat Fritz Svihalek hat Freitag vormittag am Schwarzenbergplatz gemeinsam mit dem Stadtgartendirektor Paul Schiller das Euroblumenbeet präsentiert. Ca. 3000 gelbe Tagetes, auch unter dem Begriff Studentenblumen bekannt, symbolisierten auf einer Fläche mit einem Durchmesser von ca. 15 Metern in der Mitte das Währungssymbol für den Euro, umrahmt von zwölf Sternen, welche die 12 europäischen Volksstämme verkörpern sollen. Das Blumenarrangement wird in Kürze mit einer Effektbeleuchtung bestrahlt werden. Das Eurobeet, das in den
letzten zwei Wochen von Mitarbeitern der MA 42 (Stadtgartenamt) gegenüber des Hochstrahlbrunnens auf der freien Wiesenfläche gestaltet worden ist, soll bis zum Herbst auf das Bekenntnis der österreichischen Bundeshauptstadt zur Europäischen Union hinweisen. Svihalek betonte gegenüber der Rathauskorrespndenz, das Beet soll von der kritischen und oftmals polemisch geführten Diskussion über die EU - Sanktionen auf Lebensfreude und als
klares Bekenntnis zu Europa hinweisen. (Schluss) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847, Handy: 0664/44 13 703
e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK