LICHTENBERGER fordert 5-jährige Bestandsgarantie für Nebenbahnen Grüne: Statt Stillegung systematischer Ausbau der Nebenbahnen nötig

Wien (OTS) "Eine fünfjährige Bestandsgarantie für die nach Plänen der ÖBB von der Einstellung bedrohten Nebenbahnen", fordert heute die Verkehrssprecherin der Grünen, Eva Lichtenberger, anläßlich einer Protestaktion der Grünen am Bahnhof Heiligenstadt. "Die von ÖBB-Generaldirektor Draxler angekündigte Stillegung von 80 Prozent aller Nebenbahnen ist ein bislang beispielloser politischer Anschlag auf das öffentliche Verkehrssystem. Vor allem in Tourismusgebieten und Regionen mit hohem Pendleranteil wäre ein derartiger Schritt mit massiven, negativen umwelt- und sozialpolitische Folgen verbunden", kritisiert Lichtenberger. Anstelle der Einstellung fordern die Grünen von der Bundesregierung innerhalb der nächsten fünf Jahre die Vorlage von konkreten, bedarfsorientierten Ausbau- und Attraktivierungsplänen für jede einzelne Nebenbahnstrecke.

"In den letzten Jahren wurden die Nebenbahnen von der ÖBB systematisch ausgehungert. Die Attraktivierungspläne sollen demgegenüber eine bessere Abstimmung der Fahrpläne mit den Bedürfnissen der Kunden, Verbesserungen im Bereich des Wagenmaterials sowie die Durchführung von Beschleunigungsmaßnahmen sicherstellen", so Lichtenberger. Zu diesem Zweck müssen neben den betroffenen Bürgermeistern Vetreter von regionalen Tourismusorganisationen, Pendlern, der Wirtschaft sowie von Senioren-, Schüler- und Elternvereinen jedenfalls in die Erstellung der jeweiligen Ausbaupläne eingebunden werden, so Lichtenberger. Mit der Ausarbeitung der Attraktivierungspläne soll nach den Vorstellungen der Grünen nicht die ÖBB beauftragt werden, sondern sie sollte durch das Verkehrsministerium erfolgen. Zur Untermauerung ihrer Forderungen kündigten die Grünen an, in den nächsten Tagen und Wochen österreichweit Protestaktionen auf Bahnhöfen und in Zügen durchzuführen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB