Die Biergarten-Saison ist eröffnet! In Salzburg lockt jetzt wieder der Gerstensaft - BILD (web)

Salzburg (OTS) - Wer kennt und mag sie nicht, die bodenständige österreichische Einrichtung mit den Schatten spendenden Kastanienbäumen, in der in Glas- und Steinkrügen ein gut gekühltes Bier kredenzt wird? Salzburgs Biergärten sind fast ebenso bekannt wie seine Kirchen und erfreuen sich an Sommerabenden größter Beliebtheit. Im Mittelalter musste ein Großteil des produzierten Bieres an den herrschenden Kirchenfürsten gratis abgeliefert werden. Was nicht auf der fürsterzbischöflichen Tafel landete, wurde teuer an die Bevölkerung verkauft.

Geselligkeit und Genuss in einzigartiger Umgebung zeichnen die Salzburger Biergärten aus. Der wohl bekannteste befindet sich unweit der Festung Hohensalzburg: Der StieglKeller, in dem das gleichnamige Bier von Österreichs größter Privatbrauerei ausgeschenkt wird, ist nur im Sommer geöffnet und bietet einen herrlichen Ausblick auf die Kuppeln der Altstadt. Wer sich näher für das Hopfengetränk interessiert, erfährt in Europas größter Bierausstellung "Stiegl's Brauwelt" alles Wissenswerte rund um's Bier.

Ein beliebter Treffpunkt und absolutes Muss für Salzburg-Besucher ist auch der Garten des Augustiner Bräu Klosters Mülln, im Volksmund liebevoll "Bräustübl" genannt. Viel Interessantes über die Wandsprüche und -bilder im Augustiner Bräu kann man bei einem Rundgang durch die Brauerei erfahren, in der der Gerstensaft nach alter Sitte handwerklich eingebraut wird.

Spaziert man bis ans Ende der Fußgängerzone der rechten Altstadt, gelangt man zur Weißbierbrauerei. Das "Hefeweißbier" wird dort nach vier Tagen im Gärbottich in Flaschen abgefüllt, in denen die Hefe das Bier zwei Wochen lang reifen lässt. Nach altbayrischer Rezeptur gebraut schmeckt das Bier vor allem an lauen Abenden im gemütlichen Gastgarten der "Weißen" besonders herrlich.

Innviertler, Sternbräu, Raschhofer's Rossbräu, Eder's Bierheuriger und der Steinlechner sind nur einige der zahlreichen weiteren Biergärten, in denen man in Salzburg den Sommer genießt. Auch einer der bekanntesten Salzburger offenbarte sich übrigens in einem seiner Briefe als Freund der Biergärten: Wolfgang Amadeus Mozart.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.apa.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Salzburg Information,
Frau Maria Altendorfer,
Tel.: 0043/662/88987-501,
maria.altendorfer@salzburginfo.at,
www.salzburginfo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKP/OTS