Günther Sallaberger neuer Chef der Messe Wien

Wien (OTS) - Günther Sallaberger, 60, wurde am 17. Mai von der Gesellschafterversammlung der Wiener Messen & Congress Ges.m.b.H. zum neuen Geschäftsführer der Messe Wien bestellt. Mag. Alfred Waschl, dessen Vertrag ausläuft, hatte das Unternehmen seit November 1995 geleitet.

"Die Zukunft des Pratergeländes liegt mir seit Jahren sehr am Herzen, und ich hoffe, dass die Umsetzung des Konzeptes jetzt beginnen kann.", so Sallaberger.

Günther Sallaberger wurde 1940 in Oberösterreich geboren und ist gelernter Messer- und Feinzeugschmid. Von 1970 bis 1980 war er Generalsekretär des Freien Wirtschaftsverbandes, Beirat der Bürges und aktiv an der Entwicklung eines Wirtschaftsprogrammes für Klein-und Mittelbetriebe beteiligt. 1973 wurde Sallaberger in den Wiener Landtag entsandt, in dem er bis 1987 vertreten war. Ebenfalls 1973 wurde er in den Finanzausschuss, in den Verwaltungsausschuss der Zentralsparkasse der Gemeinde Wien, als Vorsitzender des Bauausschusses sowie zum Mitglied des Kreditausschusses gewählt. 1987 wurde er Stadtrat für Planung und Personal. 1988 übernahm er die Position des Zentralsekretärs der SPÖ und wurde als Abgeordneter in den Nationalrat gewählt.

Anschließend wechselte er in die Privatwirtschaft, wo er maßgeblich an der Sanierung des Unternehmens Holz-Steiner beteiligt war. Danach verbrachte er zwei Jahre bei der Firma Steffa Control, bevor er 1992 zum Vorstandsmitglied der Era-Bau avancierte. 1998 verließ Sallaberger das Unternehmen, als dieses an die Firma Ilbau Haselsteiner verkauft wurde und war seither als Konsulent für die Entwicklung des Praterprojektes "Messe Wien Neu" zuständig.

Günther Sallaberger ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Mag.Ing. Alfred Waschl, 44, war seit Jänner 1996 alleiniger Geschäftsführer der Messe Wien und hat es in dieser Zeit geschafft, das Unternehmen operativ in die schwarzen Zahlen zu bringen. In den nächsten Monaten wird er Günther Sallaberger noch beratend zur Verfügung stehen.

Sallaberger will sich nach dem geplanten Eigentümerwechsel der Messe Wien für massive Investitionen in die Infrastruktur stark machen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Messe Wien
Pressestelle
Mag. Bettina Ometzberger
Telefon (01) 727 20-226,
bettina.ometzberger@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWM/OTS