Rossmann mit April-Bilanz im Wien-Tourismus zufrieden

Allgemeiner Aufwärtstrend auch im Städtetourismus

Wien (OTS) - Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann zeigte sich mit den aktuellen Zahlen für den Wien-Tourismus hoch zufrieden. Im April gab es ein Plus von rund 15% gegenüber dem Vorjahr, das sind 673.000 Gästenächtigungen. Insgesamt liegt auch das erste Jahresdrittel (Jänner bis April 2000) mit 4% über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Rossmann führte die guten Ergebnisse nicht zuletzt auf die gute Werbelinie des Wien-Tourismus zurück.

Es gebe zweistellige Zuwachsraten aus Deutschland, Österreich, Italien, den USA, Großbritannien und Frankreich und es hätten alle Hotelkategorien profitiert, betonte Rossmann. "Das entspricht einem allgemeinen Aufwärtstrend auch für den Städte-Tourismus und ist wieder ein Beweis dafür, daß sich die Leute nun einmal nicht vorschreiben lassen, wohin sie auf Urlaub fahren und wohin nicht", sagte Rossmann. Es sei ihr gelungen den Tourismus aus der politischen Diskussion heraus zu halten. "Diese Zahlen beschämen all jene, die den Tourismus politisch für sich vereinnahmen wollten. Und sie beweisen einmal mehr, daß die Meinung einiger weniger Politiker nicht repräsentativ für die Meinung in der Bevölkerung der jeweiligen Herkunftsländer ist", schloß Rossmann.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Esther Lajta
Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Staatssekretariat für Tourismus
Tel. (01) 711 00 - 23 75

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA/OTS