Zierler: Neubesetzung der Bereichssprecher: Linksruck in der SPÖ

Sind die Tage von Peter Kostelka gezählt?

Wien, 2000-05-16 (fpd) - "Die Neubesetzung der parlamentarischen Bereichssprecher der SPÖ ist ein weiterer deutlicher Beweis für den Linksruck dieser Partei", meinte heute die freiheitliche Generalsekretärin Theresia Zierler. ****

Zierler vermutete, daß bei dieser besorgniserregenden Entwicklung auch die Tage von Peter Kostelka als geschäftsführender Klubobmann bald gezählt sein könnten. "Im Vergleich zu diesem neuen Links-Außen-Aufgebot der SPÖ könnte er sich nämlich bald als zu konservativ herausstellen", merkte die freiheitliche Generalsekretärin ironisch an.

Mit der Bestellung des mit der linksextremen Szene sympathisierenden Caspar Einem zum Europasprecher sei jedenfalls sichergestellt, daß die Vernaderung Österreichs durch die rot-grüne Opposition weitergeführt werde. Altgediente Mandatare würden hingegen von einer Minute auf die andere ins politische Ausgedinge geschickt, schloß Zierler. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC