ots Ad hoc-Service: WMF Württ. Metallwarenf. <DE0007803009> Zwischenbericht über die ersten drei Monate des Geschäftsjahres 2000

Geislingen (Steige) (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Anhaltende Aufwärtsentwicklung Die WMF ist gut in das Geschäftsjahr 2000 gestartet. In den Monaten Januar bis März ist der Konzernumsatz um 5 % auf 265 Mio. DM gestiegen. Überdurchschnittlich gut kam die WMF im Ausland voran. Hier legte der Umsatz um 8 % auf 78,5 Mio. DM zu. Zu diesem Erfolg haben wiederum maßgeblich die Vertriebstochtergesellschaften beigetragen. Dadurch erhöhte sich der Auslandsanteil am Gesamtumsatz von 28,7 % auf 29,6 %. Im Inland erreichte die WMF einen Umsatzanstieg um 3,2 % auf 186,5 Mio. DM.

Auf den traditionell im ersten Quartal stattfindenden Messen hat die WMF die Grundlage für eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung geschaffen. In allen Unternehmensbereichen wurden wiederum zahlreiche innovative neue Produkte vorgestellt. Die daraus resultierenden Erlöse werden schwerpunktmäßig ab der zweiten Jahreshälfte zum Tragen kommen.

Kaffeemaschinen herausragend Weiterhin deutlich im Aufwärtstrend befindet sich das Objektgeschäft. Angetrieben von stetig zunehmenden Absatzerfolgen im In- und Ausland, erwiesen sich Kaffeemaschinen in den ersten drei Monaten einmal mehr als wichtiger Wachstumsträger der WMF.

Auch im Konsumgeschäft konnte die WMF im Berichtszeitraum Umsatzzuwächse verzeichnen, obwohl beim Konsumklima noch keine deutliche Stimmungsbesserung zu verzeichnen war.

Ergebnis weiter gesteigert Parallel zum Anstieg des Geschäftsvolumens hat sich in den drei Monaten per Ende März 2000 auch die Ertragslage der WMF verbessert. Das Konzernergebnis vor Steuern erhöhte sich um knapp 4 % auf 13,8 Mio. DM.

Mitarbeiter

Die Zahl der Mitarbeiter hat sich im Konzern zum 31. März 2000 um 136 Personen vermindert. Das bedeutet im Vorjahresvergleich eine Abnahme um 2,4 % auf 5.635 Beschäftigte.

Investitionen

Für das Geschäftsjahr 2000 sind Sachinvestitionen in einer Größenordnung von rund 45 Mio. DM geplant. Schwerpunkte sind Aufwendungen für eine noch flexiblere und damit kostengünstigere Fertigung. Weitere Maßnahmen haben eine verbesserte Produktvermarktung zum Ziel. Darüber hinaus werden wir weiterhin in die Modernisierung der WMF-eigenen Filialen investieren.

Ausblick

Für den weiteren Verlauf des Jahres rechnen wir mit einer Zunahme des Umsatzes bei weiter guter Ertragslage. Diese Zuversicht gründet sich zum einen darauf, dass die im ersten Quartal vorgestellten neuen Produkte und Konzepte des Unternehmensbereichs Konsumgeschäft bis etwa zur Jahresmitte am Markt eingeführt werden und dann für zusätzliche Impulse sorgen. Im Objektgeschäft gehen wir angesichts der hohen Nachfrage insbesondere aus dem Ausland davon aus, dass sich der Wachstumstrend ungebremst fortsetzt. Dazu werden die Vertriebstochtergesellschaften wiederum in besonderem Maße beitragen.

Zur Aktie Der Hauptversammlung am 31. Mai 2000 ist vorgeschlagen, den Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 1999 von 21 Mio. DM vollständig für die Ausschüttung einer um 0,25 auf 1,50 DM erhöhten Dividende je nennwertlose Stamm- und Vorzugsaktie im rechnerischen Betrag von 5 DM zu verwenden. Einschließlich Steuergutschrift ergibt sich eine Dividende von 2,14 DM je Stückaktie.

Damit möchten wir auch ein Zeichen setzen, mit dem wir dem Anleger unseren wachsenden Geschäftserfolg vor Augen führen wollen.

Auf diese Weise wollen wir auch den Kursverlauf der WMFAktien unterstützen, der in der Berichtszeit geprägt von der allgemeinen Zurückhaltung der Anleger im Hinblick auf Konsumwerte in einer Seitwärtsbewegung verlief. Nach unserer Einschätzung haben die WMFAktien bei der derzeitigen Börsenbewertung durchaus Nachholpotenzial.

Termine im Jahr 2000 Am 31. Mai 2000 findet die Hauptversammlung in Geislingen statt. Die Veröffentlichung des Zwischen-berichts über das erste Halbjahr ist für August vorgesehen.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/24