LHStv. Bauer: Unterstütze LK-Präsident Schwarzböcks Forderung nach Nutzung der Grünbracheflächen

Vorschlag wäre hinsichtlich extremem Grünfutterengpaß zweckmäßig

St. Pölten, (SPI) - "Den Vorschlag von Landwirtschaftskammer-Präsident Rudolf Schwarzböck, dass die Nutzung der Grünbracheflächen für Fütterungszwecke angesichts des mangels an Grünfutter aufgrund der anhaltenden Trockenheit ausnahmsweise erlaubt wird, halte ich aus Gründen dieser wirklich kritischen Situation für die Landwirtschaft für zweckmäßig. Als Naturschutzreferent der NÖ Landesregierung stehe ich diesen Vorschlägen positiv gegenüber und werde mich im Rahmen meiner Möglichkeiten bemühen, gemeinsam mit meinen anderen Regierungskollegen vernünftige Hilfsmaßnahmen in Niederösterreich in die Wege zu leiten", nimmt LHStv. Dr. Hannes Bauer zu heutigen Aussagen von LK-Präsident Schwarzböck Stellung.****

Die Hitzewelle der vergangenen sechs Wochen hat zu extremen Ertragseinbußen in der Niederösterreichischen Landwirtschaft geführt. Besonders schlimm betroffen sind Regionen des Waldviertels, des Weinviertels und große Teile des Wiener Beckens. Viele Schäden zeichnen sich bereits schon jetzt bei Rüben ab - spät angebautes Sommergetreide hat sich wegen der außergewöhnlichen Trockenheit kaum entwickeln können. Bei den Erdäpfeln ist es nicht anders. Verglichen an den Durchschnittswerten müssten sie zur Zeit schon um vieles weiter in ihrem Wachstum fortgeschritten sein. Bei Wintergetreide, Sommergerste und Raps sind je nach Standort unterschiedliche Schäden festzustellen, die jedoch auf leichten Böden besonders hoch sind. Neben Ernteausfällen müssen empfindliche Qualitätsminderungen hingenommen werden. Bei Grünfutter ist es zu krassen Engpässen gekommen, weil die Erträge bei Grünland und Wechselwiesen um bis zur Hälfte und in manchen Fällen sogar um mehr als 60 % unter den Durchschnittserträgen liegen. "Wenn wir den Bauern helfen können, dann werden wir dies auch tun", so LHStv. Dr. Bauer abschließend. (Schluss) sa/fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN