Podiumsdiskussion "Muß Arbeit die Gesundheit kosten?"

Eine gemeinsame Veranstaltung der Gewerkschaft Bau Holz, Landesorganisation Oberösterreich und der Arbeiterkammer Oberösterreich

Wien/Leonding (GBH/ÖGB) Wir laden die Vertreterinnen und Vertreter der Medien zur Podiumsdiskussion zum Thema "Muß Arbeit die Gesundheit kosten? Gesundheitsgefahren am Bau und deren volkswirtschaftliche Kosten" herzlich ein.++++

In keinem anderen Wirtschaftszweig ist der außerordentliche Gesundheitsverschleiß und das Unfallrisiko durch Arbeit so hoch wie am Bau. Zwei Drittel der Bauarbeiter müssen noch immer gesundheitsbedingt aus dem Arbeitsleben ausscheiden. Die Hauptursachen dafür liegen in den noch immer viel zu schweren Baustoffgewichten, in den extremen Witterungsbedingungen und vor allem in dem erbarmungslosen Termindruck. Verbesserungsmaßnahmen im Bereich der Unfallverhütung und Gesundheitsvorsorge könnten nicht nur helfen menschliches Leid zu verringern, sondern würden auch der österreichischen Volkswirtschaft Milliardenbeträge sparen. Die Gewerkschaft Bau-Holz fordert daher alle politisch Verantwortlichen und insbesondere die neue Bundesregierung auf, umzudenken und nicht mit Belastungspaketen auf dem Rücken der Bauarbeiter, sondern mit einer offensiven Gesundheitspolitik auf die Arbeitsbedingungen am Bau zu reagieren.

Grundlage dieser Veranstaltung bildet die von der Gewerkschaft Bau-Holz und der Bundesarbeitskammer in Auftrag gegebene und als Buch erhältliche Studie "Muß Arbeit die Gesundheit kosten?".

Termin: Freitag, 19. Mai 2000, 18:30 Uhr
Ort: Kürnberghalle, Limesstraße 8-10, 4060 Leonding

Programm:
Peter Punkenhofer, Sekretär der Gewerkschaft Bau-Holz Begrüßung Prim.Univ.-Prf. Dr. Peter Pils, Studienautor, Impulsreferat
Dr. Robert Bauer, Studienautor, Impulsreferat

Podiumsdiskussion:
Prim.Univ.-Prof. Dr. Peter Pils
Dr. Robert Bauer
Dr. Reinhard Jäger, Präsident der Gesellschaft für Arbeitsmedizin Karl Ziegler, Bundessekretär-Stv. der Gewerkschaft Bau-Holz
BRV Josef Großsteiner, FA Habau
Baumeister Albert Eiber, Landesinnungsmeister Baugewerbe OÖ
Ing. Peter Meissl, AUVA UVD
DI Arnold Hinterreiter, Arbeitsinspektorat Linz
Reinhard Waldenberger, ORF - Moderation
Hubert Wipplinger, Bundesvorsitzender-Stv. der Gewerkschaft Bau-Holz, Schlusswort (ff)

ÖGB, 16. Mai 2000

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Büro des Bundesvorsitzenden
Dr. Stefan Mann
Telefon (01) 40 147/296 DW
e-mail: Stefan_Mann@gbh.oegb.or.at

Gewerkschaft Bau-Holz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB