Mikl-Leitner zu Nebenbahnen: SP-Verkehrspolitik nicht Fisch, nicht Fleisch

Konkrete Verhandlungen laufen - Angebot soll verbessert werden

St. Pölten (NÖI) - "Einigen Nachholbedarf in ihrem Wissensstand haben die NÖ Sozialisten zum Thema Nebenbahnen - da hilft auch nichts, wenn sie zu Dritt bei der Pressekonferenz auftreten. Wir sind aber gerne bereit, der SP-NÖ nachzuhelfen", stellte heute Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner zu Aussagen der SP-NÖ klar. ****

Zum ersten geht es nicht um 70% der Nebenbahnen, sondern die ÖBB spricht von 7 von 23. Zum zweiten laufen derzeit konkrete Verhandlungen des Landes NÖ, um Nebenbahnen lukrativer zu führen, etwa durch Ausgliederungen oder durch Kombination mit touristischer Nutzung. Weiters hat Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Verhandlungen das Ziel vorgegeben, dass im Falle der Einstellung einer Nebenbahn ein besseres Angebot für den Bahnkunden angeboten wird, etwa durch Busanbindungen, die eine bessere Qualität bieten. "Dem Pendler ist es egal, womit er transportiert wird, er möchte so schnell wie möglich ans Ziel kommen. Dazu kommt, dass ein Bahnkilometer 60 Schilling kostet, ein Buskilometer 20 Schilling. Die Ersparnis von 40 Schilling käme dem Steuerzahler und Pendler zu gute", betonte Mikl-Leitner.

Die Diskussion um notwendige Einsparungen bei den ÖBB ist zudem einzig und allein auf die sozialistische Misswirtschaft zurückzuführen. Weder die ÖBB, noch die SP-Finanzminister waren in der Lage, mit dem Budget umzugehen. "Wer mehr ausgibt, als er hat, muss irgendwann einmal sparen. Das lernen bereits Volksschulkinder", kritisiert Mikl-Leitner.

Verwundert zeigte sich die VP-Managerin über Schlögl und Co., dass sie nunmehr die Umsetzung des 15-Milliarden-Straßenpaketes verlangen. "Ob auf Ministerebene oder in der Landesregierung, die Sozialisten haben seit Beginn an gegen das 15-Milliarden-Paket gewettert und dagegen gestimmt. Allein daran sieht man, dass die SP-Verkehrspolitik von Konfusion und Unwissenheit geprägt ist", so Mikl-Leitner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV