Sitzung der NÖ Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll fasste in ihrer heutigen Sitzung u.a. folgende Beschlüsse:

Aus Mitteln der Arbeitnehmerförderung erhalten der Verein SUNWORK -Bildungsinitiativen für Mädchen für das Qualifizierungsprojekt "Elektra II" in St.Pölten bis zu 1,68 Millionen Schilling, der Verein EIBE-"Einrichtung für berufliche Entwicklung" in Waidhofen an der Thaya bis zu 1,67 Millionen Schilling, der Verein ASINOE Archäologisch Soziale Initiative Niederösterreich in Krems bis zu 1,26 Millionen Schilling und der Verein Grenzland - Naturprodukt -Kreis in Brand-Nagelberg, Bezirk Gmünd, bis zu 920.000 Schilling.

Für die NÖ TOP SPORT AKTION wurde für das Jahr 2000 ein Beitrag von 600.000 Schilling beschlossen.

Für die Errichtung einer Abteilung für Psychiatrie am Landeskrankenhaus Mödling wurde ein Baubeirat bestellt.

Mit dem Agrarmanagement NÖ-Süd wird ein Förderungsvertrag geschlossen, der eine jährliche Förderung von 1,8 Millionen Schilling in den Jahren 2000 bis 2003 vorsieht.

Die Beteiligung des Landes - Abteilung Umweltrecht und Umweltkoordination (Koordinierungsstelle für Umweltschutz) - an der Durchführung des aus Mitteln des EU-LIFE-Programmes geförderten Projektes "Unsere Gärten" (nunmehr "Natur im Garten") wurde genehmigt.

Der Geschäftsbericht 1999 sowie der Rechnungsabschluss 1999 des NÖ Wasserwirtschaftsfonds mit Gesamtausgaben und -einnahmen von 711,1 Millionen Schilling wurden genehmigt.

85 Gemeinden erhalten Zweckzuschüsse des Bundes zur Behebung von Katastrophenschäden 1996/97 und 1997/98 in der Gesamthöhe von 20,9 Millionen Schilling.

Der Evangelische Flüchtlingsdienst Österreichs erhält für das Jahr 2000 eine Subvention von 2 Millionen Schilling für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen in der Beratungsstelle Traiskirchen.

Der Gesellschaftsvertrag zur Gründung der NÖ Bildungs-GesellschaftmbH für Fachhochschul- und Universitätswesen mit einem Stammkapital von 1,376 Millionen Schilling, wovon das Land eine Einlage von 756.800 Schilling, die Eco Plus eine solche von 619.000 Schilling einbringt, wurde angenommen. Aufgabe dieser Dachgesellschaft ist die landesweite Zusammenfassung, Koordinierung und Lenkung des Fachhochschulwesens.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK