ECIS 2000 an der WU: Die Maßstäbe des IT-Business werden in Wien gesetzt

Wien (OTS) - Zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum wird die
achte Europäische Konferenz für Informationssysteme (ECIS - European Conference on Information Systems) vom 3. bis zum 5. Juli 2000 an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) stattfinden. Mit mehr als eintausend Teilnehmern aus aller Welt und über 200 internationalen Vortragenden von Weltruf ist die ECIS 2000 heuer die weltweit größte Veranstaltung ihrer Art. Den Vorsitz der ECIS 2000 führt WU-Rektor Hans Robert Hansen.

Die ECIS ist der jährliche Treffpunkt der Computerfachleute, Praktiker wie Wissenschaftler. Im Zentrum des Interesses stehen grundlegende Fragestellungen mit Zukunftsaspekt: Wie entwickelt sich die Informationstechnik und der IT-Markt? Mit welchen Entscheidungen von großer Tragweite haben sich IT-Leiter in den nächsten Jahren auseinander zu setzen? Welche Anregungen können Wissenschafter und Praktiker der Wirtschaft hierzu geben? Welche Impulse können sie für Forschung und Lehre setzen?

Die ECIS findet traditionell immer an den Hochburgen der Wirtschaftsinformatik statt. Ausgehend von der London School of Economics waren in den vergangenen Jahren Nijenrode, Athen, Lissabon, Cork, Aix-en-Provence und Kopenhagen Austragungsorte bisheriger Konferenzen. Für die diesjährige ECIS in Wien wurden bis 15. November 1999 bereits über 400 Beiträge aus 39 Ländern eingereicht. Das ist dreimal so viel wie bei bisherigen ECIS-Tagungen.

Die Gliederung des Programmes in 14 einzelne Themenbereiche, sogenannter "Tracks", dient dazu, die jeweils Besten der ganzen Welt auf ihren Spezialgebieten zu einer Leistungsschau zu animieren. Die höchste Einreichquote erzielten die Tracks IS Policy, IS Development und IS Challenges mit jeweils über 50 Papers. Bei den Industry-Oriented Tracks führen Higher Education und Banking vor Health Care und Retailing. Nach Ländern gereiht kommen die meisten Einreichungen aus Großbritannien, Australien, Deutschland und den USA. Österreichs IT- Spezialisten sind mit 18 Einreichungen vertreten.

Weitere Informationen bzw. Anmeldung: http://ecis2000.wu-wien.ac.at, Mag. Harald Mahrer, Tel: 313 36 DW 4533, E-Mail:
harald.mahrer@wu-wien.ac.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Herr DI Markus W. Lauboeck
Pressestelle
Tel: 01/31336/4977

Wirtschaftsuniversität Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WUP/OTS