ots Ad hoc-Service: WaveLight Laser Techno. <DE0005125603> WaveLight beteiligt sich an der Realeyes AG / Erstes Zentrum für Augenlaseranwendungen der Realeyes AG startet am 24. Mai 2000 in

Erlangen (ots Ad hoc-Service) - München

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die WaveLight Laser Technologie AG in Erlangen hat durch die Beteiligung an der Realeyes AG in München einen überaus wichtigen strategischen Schritt in Richtung Stärkung der Vertriebsstruktur in ihrem Kernschäftsfeld der Entwicklung und Produktion von Lasergeräten für medizinische Anwendungen in der Augenheilkunde vorgenommen.

An der Realeyes AG ist das Neue Markt-Unternehmen WaveLight Laser Technologie AG mit 49 Prozent beteiligt. Das Grundkapital der Realeyes AG beträgt 200.000 Euro. Die weiteren Anteile zu je 25,5 Prozent halten die Vorstandsmitglieder Dr. Rainer Wiltfang und Dr. Walter Imle. Wiltfang ist Facharzt für Augenheilkunde und verfügt über eine 7-jährige Erfahrung in der Behandlung mit dem Excimer Laser und ist Lufthansa Vertragsarzt. Vorstand Imle ist Finanz- und Versicherungsfachmann und verfügt über langjährige Vertriebserfahrungen und -kontakte in der Ärzteschaft.

Durch die Beteiligung an der Realeyes AG erwartet WaveLight zusätzliche Absatzimpulse ihrer medizinischen High-Tech-Laser- Geräte für die Augenheilkunde.

Realeyes wird sich in ihrer Geschäftsausrichtung nach amerikanischem Vorbild orientieren und sieht eine Maximalbetreuung der Patienten bei einem High Level Qualitätsstandard bei Equipment und Personal vor.

Die Zuweisung der Patienten zu Realeyes erfolgt durch niedergelassene Augenärzte nach dem Modell der cmd's (co- managing doctors). Dieses sieht vor, daß die zuweisenden Augenärzte intensiv durch Realeyes geschult werden. Vor- und Nachuntersuchungen der Patienten erfolgen durch die Ärzte, die Patienten nach dem Modell der cmd's an Realeyes überwiesen haben.

Neben dem ersten Zentrum in München im Airport-Center plant die Gesellschaft im ersten Geschäftsjahr ein weiteres Laserbehandlungs-Zentrum im deutschsprachigen Raum.

Im ersten Geschäftsjahr geht Realeyes bereits von einen Umsatz von 1,3 Millionen Euro aus. Für das zweite Geschäftsjahr plant das Unternehmen einen deutlichen Umsatzanstieg. Während im ersten Geschäftsjahr noch ein Minus von 0,4 Millionen Euro zu erwarten ist, soll bereits im zweiten Geschäftsjahr ein positives Ergebnis erzielt werden.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04